Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Besser Tennis lernen - Lärmschutz in der Tennishalle

Wir möchten Kindern die Möglichkeit geben Tennis einmal selber auszuporbieren und zu erlernen. Leider wird das durch den jetzigen Geräuschpegel sehr erschwert. Das Projekt "Besser Tennis lernen-Lärmschutz in der Tennishalle" soll hier schnell helfen.

Frank Brockordt von TV BW StadtlohnNachricht schreiben

Leider führt die Bauart unserer Tennishalle in Stadtlohn zu einer erheblichen Schallentwicklung und somit zu einem hohen Lärmpegel. 
 
Dadurch ist insbesondere das Kinder- und Jugendtraining erheblich gestört, derzeit befinden sich ca. 100 Kinder und Jugendliche im Training, so dass auf allen drei Plätzen gleichzeitig trainiert wird. Eine Kommunikation des Trainers mit seinen Schülern auf dem Platz ist kaum noch möglich. Gerade unsere Schultennis AG für Grundschüler leidet durch die größe Anzahl an Kindern je Gruppe, unter dem Lärmpegel. 
 
Das von uns in Auftrag gegebene Lärmschutzgutachten kommt zu folgendem Ergebnis.

„….ist die Nachhallzeit zu lang, wird die Verständlichkeit der Sprache vermindert. Weiterhin wird der Störgeräuschpegel erhöht (da weniger Schall absorbiert werden kann). Dies betrifft sowohl Geräusche, die von außen eindringen, als auch in noch stärkerem Maße das Geräuschverhalten der Personen selbst. 
Eine hallige Umgebung und die damit verbundene schlechtere Verständlichkeit begünstigt ein unruhigeres Verhalten. Durch den erhöhten Lärmpegel sind somit Unterrichts- bzw. Kommunikationsstörungen vorprogrammiert, die Aufmerksamkeit und die Konzentration sind beeinträchtigt. Durch die fehlende akustische Behaglichkeit wird das Wohlbefinden verschlechtert….“ 

Um die Nachhallzeit auf ein für dies Halle empfohlenen Wert zu reduzieren, empfiehlt der Gutachter das Anbringen von Schall absorbierenden Materialen. 

Diese würden wir gerne im Sommer anschaffen und mit weniger Lärm im Herbst in die neue Wintersaison 2019/2020 starten. 

Dieses Projekt wird auch unterstützt über