Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Wir machen für Spielplatz

Wir möchten vom 23.05. - 26.05. 2019 einen Spielplatz sanieren, um in unserer Nachbarschaft Gutes zu tun, insbesondere den Kindern in der Nachbarschaft, und möchten die Lebensqualität in unserer direkten Umgebung ein Stückchen verbessern.

T. Pelinski von FV Jugendarbeit der kath. Kirchengem. Peter & PaulNachricht schreiben

 
wir sind dabei! 

Wir, das Kinder- und Jugendzentrum St. Peter und Paul aus Eschweiler, sind als Kleine Offene Tür (KOT) der Pfarre St. Peter und Paul in Eschweiler sind in diesem Jahr Teil der 72-Stunden-Aktion, der Sozialaktion des BDKJ. 

Täglich engagieren sich rund 20 Jugendliche zwischen 14 und 22 Jahren ehrenamtlich für andere Kinder und Jugendliche aus Eschweiler. Unser Anliegen ist es, Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 26 Jahren einen freien und sicheren Ort zu bieten, an welchem sie ihre Freizeit sinnvoll und selbstbestimmt verbringen können. 

Wir möchten die 72-Stunden-Aktion nutzen, um in unserer Nachbarschaft Gutes zu tun, nicht nur den Kindern in der Nachbarschaft, und möchten die Lebensqualität in unserer direkten Umgebung ein Stückchen verbessern. 

Wir wollen in der Zeit vom 23.05 bis zum 26.05.2019 den Spielplatz auf der Eichendorffstraße in Eschweiler sanieren.

Spiel und Spaß sind wichtig für die Entwicklung. Rund um unsere Einrichtung gibt es nur wenige Möglichkeiten für Kinder sich an der frischen Luft auszutoben. Der naheliegende Spielplatz ist in einem sehr schlechten Zustand und birgt viele Risiken und Verletzungsmöglichkeiten für die Kinder, die ihn nutzen. Dem wollen wir ein Ende setzen. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, für diese Kinder, die wir teils sehr gut kennen, einen einladenden Ort zum Austoben zu schaffen, für mehr Sicherheit zu sorgen und die Lebensqualität maßgeblich zu verbessern. 
 
Dieses Projekt ist uns wichtig, weil: 
- wir direkt in der Nachbarschaft Gutes tun können 
- es nachhaltig ist 
- es die Lebensqualität von Kindern und Familien verbessert 
- es Spielen wieder sicher macht 
- wir ein Lächeln in Kindergesichter zaubern können 
und wir Kinder in ihrer freien und natürlichen Entwicklung fördern können!

Um diesem Anspruch gerecht werden zu können und Taten folgen lassen zu können, sind wir auf Unterstützer und Unterstützung angewiesen. 

Da das Projekt nur durch ehrenamtlichen Einsatz verwirklicht werden kann und wir kaum finanzielle Mittel sowie betreffende Sachmittel zur Verfügung haben, sind wir auf Spenden und Engagement angewiesen. 

Das gesammelte Geld wird ausschließlich zu Gunsten des Spielplatzes verwendet, so beispielsweise für die Anschaffung von benötigtem Material wie z.B. Holz für neue Zäune, Holzbalken für den Sandkasten, Sand für den Sandkasten, Holz als Fallschutzmaterial oder zum Leihen von Maschinen und Werkzeug, der Anschaffung von Spielgeräten o.ä. verwendet.

Daher zählt jeder Euro!

Auch die besten Ideen haben ohne Unterstützung keine Chance, deshalb seien auch Sie dabei und werden Sie Teil der 72-Stunden-Aktion!