Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Wir laufen - Ihr spendet! Fatboy für alle

Hamburg, Deutschland

Wir laufen - Ihr spendet! Fatboy für alle

Hamburg, Deutschland

Die virtuellen Läufe widme ich dem Atelier Freistil. Die Freistilkünstler sollen die Möglichkeit bekommen, sich zwischendurch im anstrengenden künstlerischen Alltag in einem Sitzsack von "Fatboy" auszuruhen und entspannen zu können.

B. Grevel von Atelier Freistil * Leben mit Behinderung Hamburg | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Aufgrund der Corona-Pandemie sind bis auf weiteres leider alle Läufe abgesagt worden. Aber es gibt virtuell die Möglichkeit, an Laufwettbewerben teilzunehmen. Die Plaunungen für 2021 laufen, denn unser Ziel, einen Sitzsack von Fatboy über Spenden zu generieren, ist noch nicht ganz erreicht. Die virtuellen Läufe widme ich dem Atelier Freistil, einem Atelier, in dem Künstlerinnen und Künstler mit unterschiedlichen Beeinträchtigen tätig sind. Das Atelier Freistil ist ein Kooperationsprojekt von Leben mit Behinderung Hamburg (LmBH) und den Elbe-Werkstätten GmbH. 
 
Ich bin Leiterin des Atelier Freistil, passionierte Läuferin und möchte die Gelegenheit nutzen, mich persönlich zu motivieren und gleichzeitig einem guten Zweck zu dienen. Ich freue mich besonders, dass ich bei den Läufen von Freistilkünstlern unterstützt werde: Tobias Kaltenbach und Hendrik Mummentey. Die beiden waren schon beim Hella-Inselparklauf in Wilhelmsburg dabei. 
 
Dieses Jahr haben wir es bereits geschafft, die eingegangenen Spenden für die Raummiete der Barlach Halle K in Hamburg für eine großartige Jubiläumsausstellung im März 2020 einzusetzen - eine Woche vor dem Lock-Down und der Schließung des Ateliers für drei lange Monate. Vielen Dank für die bisherige Unterstützung! Künstlerinnen und Künstler mit Beeinträchtigungen sollen im etablierten Kulturbetrieb ihren Platz haben; nicht nur, weil sie einen großen Bestandteil der Bevölkerung ausmachen, sondern auch, weil sie die künstlerische Vielfalt in Deutschland stärken. Ich möchte Euch herzlich einladen, die Künstlerinnen und Künstler des Atelier Freistil in ihrem Vorhaben zu unterstützen und Kunst von allen für alle sichtbar zu machen! 

Nun sammeln wir aktuell also noch einen kleineren Betrag in Höhe von 199 €, um für die Freistilkünstler einen Sitzsack von Fatboy anzuschaffen, worin sie sich erholen und entspannen können. 
 
Mehr über das Atelier Freistil erfährst Du hier: https://atelier-freistil.de/ 
 
Über die Plattform „betterplace.org“ gehen die Spenden direkt auf das Spendenkonto vom Atelier Freistil/LmBH ein! 
 
Herzlichen Dank für Eure Unterstützung! 
Zuletzt aktualisiert am 23. Oktober 2020

Dieses Projekt wird auch unterstützt über