Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Ferienbetreuung für schwerstkranke Kinder

Bei der Ferienfreizeit für schwerstkranke Kinder wird den Kindern die Möglichkeit geboten, trotz gesundheitlicher Einschränkungen an einem 14- tägigen Programm mit umfassender pflegerischer und pädagogischer Betreuung teilzunehmen.

Claudia S. von Johanniter-Unfall-Hilfe RheinhessenNachricht schreiben

Kidicare - Ambulante Kinderkrankenintensivpflege
für schwerstkranke Kinder (AKK)

Wenn Eltern ein Kind erwarten, wünschen sie sich nichts sehnlicher, als dass es gesund zur Welt kommt. Was passiert aber, wenn dieser Wunsch nicht in Erfüllung geht und das Kind schwerstkrank das Licht der Welt erblickt? Oder was passiert, wenn im Laufe der Zeit eine unheilbare Krankheit des Kindes diagnostiziert wird? Von heute auf morgen beginnt für die Familie ein neuer sorgenerfüllter Lebensabschnitt, der ein komplettes Umdenken erfordert, denn mitunter benötigt das Kind rund um die Uhr medizinische Pflege und Betreuung. Die daraus resultierende Belastung überschreitet oft nicht nur die physischen und psychischen Grenzen, sondern auch die finanziellen.
Uns als Johanniter liegt es am Herzen, den Familien schnell und unkompliziert zu helfen. Deshalb wurde Kidicare am 1. September 2000 als Teil der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V., Regionalverband Rheinhessen, gegründet. Wir sind einer von fünf Pflegediensten in Rheinland-Pfalz. 
Das Team von Kidicare setzt sich Tag und Nacht, für die kleinen Patienten ein. Kidicare sorgt für die medizinische Versorgung zu Hause, um einem schwerstkranken Kind das Leben in vertrauter Umgebung zu ermöglichen. Das Kinderzimmer wird dabei zur Intensivstation. 
Die ambulante Pflege und medizinische Betreuung in der Familie, die Begleitung und Anleitung von Eltern, die Zusammenarbeit mit Ärzten und Apotheken sowie die Pflege rund um die Uhr sind für das Kidicare-Team selbstverständlich. 
Diese Pflege ist immer etwas Besonderes: Dankbarkeit, Hoffnungsfreude, aber auch Hilflosigkeit der kleinen Patienten und der Eltern begegnen dem professionellen Team täglich. Manchmal heißt das leider auch, den Lebensendweg des schwerstkranken Kinds zu begleiten und dabei zugleich auch Eltern und Geschwister zu betreuen. Damit Eltern bei allen Sorgen auch einige Tage Erholung erfahren können, bietet die AKK ein spezielles Ferienprogramm an, bei dem die Kinder mit einem auf sie zugeschnittenen Programm betreut werden. Die Umsetzung kann nur mit Hilfe von Spenden ermöglicht werden.