Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Neue Wohnung mit 11 m²... die Straße ist kein Zuhause. Für Niemand.

Heilbronn, Deutschland

Neue Wohnung mit 11 m²... die Straße ist kein Zuhause. Für Niemand.

Heilbronn, Deutschland

Mit 4 Mini-Modul-Häusern mit 11 qm will die Aufbaugilde Heilbronn bezahlbaren Wohnraum für Wohnungslose erproben und anbieten. Parallel dazu erfolgt ein Neubau mit mit 43 Wohnungen als Aufnahmehaus für die Wohnungslosenhilfe .

L. Kannheiser von Aufbaugilde Heilbronn gGmbH | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

                           11 m²....das ist doch ein Schreibfehler,  oder?

Solche oder ähnliche Kommentare sind sicher als erste Reaktion zu erwarten, ein  Schock für den, der aus einem Haus oder einer größeren Wohnung kommt.

Aber für denjenigen, der bisher als Anschrift "Unter der Brücke" oder "Parkbank"
hatte, können 11 m² schon fast das Paradies sein! 

Eine Tür hinter sich abschliessen können...schlafen, ohne Angst, vertrieben oder überfallen zu werden...einen sicheren Platz für seine Habseligkeiten...eine Postanschrift...davon träumen sicher viele Wohnungslose. 
 
So schön sich das anhört, für die potentiellen Nutzer des Angebots ergeben sich daraus auch Verpflichtungen wie entsprechendes Verhalten, Reinigung, Behördengänge…eben all die Dinge, die viele verlernt haben…eine große Heraus-forderung, aber der weitere Schritt zurück in ein „normales“ Leben 

Mit dem Projekt "Mini-Modulhaus" will die Aufbaugilde einen Weg zu einer bezahl-baren Unterkunft für Wohnungslose aufzeigen und erproben. Das prema®-Modulhaus in der Aufbaugilde-Ausführung bietet auf etwa 11 m² eine Vollausstattung. Neben dem Wohnraum mit Bett, Stauraum und Küche gibt‘s einen separaten Sanitärbereich mit Dusche, Waschbecken und Toilette. Auch wenn 11 m² sehr kompakt erscheinen – für Menschen ohne Wohnung wäre ein Minihaus immer besser und sicherer als Übernachtungen auf der Straße  – eine kreative, günstige und ökologisch nachhaltige Wohnlösung. 

Insgesamt möchte die Aufbaugilde mit 4 solchen Häusern das Angebot eines Neustarts machen. 
Um die Finanzierung zu unterstützen, steht ein solches Holzhaus auf der Bundesgartenschau 2019 in Heilbronn zur Besichtigung...es wird jeweils 1 Woche von ehrenamtlichen Helfern betreut...und durch eine Spende kann man "ideeller" Miteigentümer werden.
 
Neben dem Projekt "Mini-Modulhaus" erstellt die Aufbaugilde auf dem Gelände des abgerissenen Aufnahmehauses (Rennerstrasse/Wackstrasse) in zwei neuen Gebäuden insgesamt 43 Wohnungen. Davon werden 33 Wohnungen für unterschiedliche betreute Wohnformen öffentlich gefördert und weitere 10 Wohnungen finanziert die Aufbaugilde komplett eigenständig, um diese anschließend dem Wohnungsmarkt zur Verfügung zu stellen. 

Aufbaugildegeschäftsführer Hannes Finkbeiner sagt dazu: „Dieser Bau ist erst der Auftakt unserer Wohnungsbau-Initiative. Innerhalb der kommenden drei Jahre starten wir den Neubau von rund 120 Wohnungen für Menschen mit kleinem Geldbeutel im Stadt- und Landkreis Heilbronn, insbesondere Wohnungslose, Obdachlose und Langzeitarbeitslose.“ 


Zuletzt aktualisiert am 14. Januar 2020