Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Spende für den Gnadenhof der sympathischen Grautiere von Santorini

Gnadenhof/Tierheim Aufbau für die Esel auf der kleinen Griechischen Kykladen Insel Santorini

M. Peun von AUF ACHSE für die Fellnasen auf SantoriniNachricht schreiben



Meine Frau und ich sind rein zufällig in einem Griechenlandurlaub auf ein Tierheim aufmerksam geworden,das sich zur Zeit inm Aufbau befindet.
Dieses Tierheim ist nicht nur ein Zuhause für rund 100 Hunde,sondern auch ein Gnadenhof für mehr als 20 Esel,diese sympathischen Grautiere haben fast ein leben lang Touristen über die Ferieninsel getragen,speziell vom Hafen Thira,hinauf über eine steile Treppe nach Fira und auch wieder zurück. Diese jahrelange Transporttätigkeit,fordert natürlich ihrem Tribut.
Mittlerweile sind die Esel,die auf dem Gnadenhof ein neues zuhause gefunden haben,alt und gebrechlich,
und verbringen nun ihren Lebensabend in der Obhut von Christina.
Da sich dieses Tierheim im Aufbau befindet,fehlt es natürlich an vielem.
In Planung sind noch 2 Eselstallungen, 2 Wohncontainer für Volunteers die dringnd als Hilfe vor Ort benötigt werden,sowie einen Container der für medizinische Zwecke umgebaut werden soll.
Auch an der fehlenden Stromversorgung und auch an fehlendem fliessenden Wasser muss auch noch gearbeitet werden.
Im vergangenen Jahr 2018 haben meine Frau und ich schon einen Spendenaufruf gemacht,wir haben über 6 Monate sach-und Geldspenden gesammelt und sind im Juni 2018 in eigener Regie mit einem voll beladenen 40 Tonner zu der kleinen Griechischen Kykladen Insel gefahren.
Ende September 2019 wollen wir erneut mit einem LKW nach Griechenland aufbrechen