Deutschlands größte Spendenplattform

Durch die Krise

Bochum, Deutschland

Wir helfen mit dem Nötigsten: dem neuen Schlafsack, der warmen Jacke, dem kräftigenden Frühstück. Wir bieten Räume zum Austausch, zum Aufwärmen und Ausruhen. Wir beraten und begleiten – und wir schaffen die Basis, die Neuanfänge benötigen.

Sebastian S. von bodo e.V.
Nachricht schreiben

Ralf war „ofW“, ohne festen Wohnsitz, als er zu uns kam. Er wurde Verkäufer des Straßenmagazins, ein bodo-Kollege nahm ihn übergangsweise auf. Inzwischen hat Ralf wieder eine eigene Wohnung.

Unsere Anlaufstellen sind Orte für solche Neuanfänge. In tiefen Krisen, nach Abstürzen und Niederlagen finden Menschen zu uns. 

Wir helfen mit dem Nötigsten: dem neuen Schlafsack, der warmen Jacke, dem kräftigenden Frühstück. Wir bieten Räume zum Austausch, zum Aufwärmen und Ausruhen. Wir beraten und begleiten – und wir schaffen die Basis, die Neuanfänge benötigen: Hoffnung, dass sich etwas ändern lässt.

Der Verkauf des Straßenmagazins schafft die Erfolgserlebnisse, die für Neuanfänge nötig sind: Neues Zutrauen in die eigenen Fähigkeiten wächst durch eigenes Handeln. Oft dauert es nicht lange, bis Ämterschreiben, Mahnungen, Kündigungen
auf unseren Schreibtischen liegen. Wir beraten und begleiten, oft im Verbund mit Fachstellen und anderen Akteuren der Wohnungslosenhilfe.

Wir brauchen dazu Ihre Hilfe: Unterstützen Sie unsere Arbeit für Wohnungslose in Bochum mit Ihrer Spende.