Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Ausbildung für Mädchen und Frauen in Togo

action medeor ermöglicht Mädchen in Togo eine bessere Zukunft.

Linda M. von Deutsches Medikamentenhilfswerk action medeor e.V.Nachricht schreiben

 Die Zukunftsaussichten für Mädchen in Togo sind meist überschaubar. Togo ist eines der ärmsten Länder der Welt. Wenn eine Familie über Geld für eine Schul- oder Berufsausbildung verfügt, werden damit in der Regel zunächst die männlichen Familienmitglieder unterstützt. Mädchen haben im besten Fall 4 Jahre die Grundschule besucht. 

Aufgrund der fehlenden Bildung und der mangelnden Zukunftschancen, fallen viele Mädchen dem Kinderhandel zum Opfer. In der Hoffnung auf ein besseres Leben verlassen sie ihre Heimatdörfer und ziehen in die Hauptstadt Lomé. Der Traum von Arbeit und Bildung erfüllt sich hier jedoch meist nicht. Die Mädchen arbeiten als Trägerinnen auf Märkten und müssen sich für eine Mahlzeit am Tag prostituieren. Dass viele von ihnen durch die fehlende Schulbildung unzureichend über ihre Gesundheit und ihre Rechte aufgeklärt sind, verschlimmert ihre Situation zusätzlich. 

Gemeinsam mit der Partnerorganisation Petit Soeur à Soeur nimmt sich action medeor diesen Mädchen an. Ein Netzwerk aus 30 StreetworkerInnen steht den gefährdeten Jugendlichen in Togo in allen Lebenslagen bei. In Lomé, Hahotoé und Kara können so fast 10.000 Mädchen erreicht werden. Die Streetworker fahren zu den Ausbildungsstätten und Prostituiertenplätzen, reden mit den Jugendlichen und klären sie über Hygiene, Sexualität und ihre Rechte auf. Außerdem gibt es eine Anlaufstelle, bei der die jungen Frauen medizinisch versorgt werden können. Für einen Großteil der Betroffenen ist diese Hilfe die einzige Hilfe, die Ihnen zur Verfügung steht. 

Einigen jungen Frauen wird ermöglicht, eine Ausbildung im Schneider- oder Frisörhandwerk abzuschließen. Dabei werden sie auch finanziell unterstützt, sodass sich der Druck, noch einer anderen Tätigkeit nachzugehen, verringert. 

Gemeinsam wollen wir Mädchen und Frauen in Togo stark machen für eine bessere Zukunft!