Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Verhindert Katzenelend, unterstützt unsere Kastrationsaktionen

Frei lebende Katzen sind häufig Nachkommen von nicht kastrierten Hauskatzen, die nicht mehr in ihr Zuhause zurück gefunden haben, bzw. die niemand mehr wollte. Wir möchten uns um diese Tiere kümmern, bitte helft uns dabei mit Eurer Spende.

M. Braunmüller von Tierschutzverein Pfaffenhofen und Umgebung e.VNachricht schreiben

 
Liebe Tierfreunde, 

mit weiterhin zunehmenden Temperaturen wird sich auch bald wieder der erste Katzennachwuchs einstellen. Um dem alljährlichen Katzenelend vorzubeugen, gilt es wie jedes Jahr wieder die freilebenden Katzen einzufangen und zu kastrieren, sowohl Katzen als auch Kater, und danach wieder in die Freiheit zu entlassen. Dazu benötigen wir dringend Hilfe. Neben aktiver Unterstützung sind wir vorrangig auf Spenden angewiesen, da hier zwar unsere Manpower benötigt, aber von offizieller Seite nicht unterstützt wird. Leider gibt es bis heute keine Kastrationspflicht für freilebende Katzen in Bayern, sodass sich Jahr für Jahr das gleiche Bild bietet, elende, kranke und halb verhungerte Katzen. Viele geplagt von Verletzungen, Infektionskrankheiten wie Katzenschnupfen, Durchfall, entzündeten Augen, zusätzlich von Würmern und Flöhen befallen. Eine wirkliche Hilfe für diese Katzen besteht darin, sie zu kastrieren und danach wieder in ihren gewohnten Lebensraum zu entlassen. Sobald die ersten tragenden Kätzinnen unterwegs sind, meldet uns diese bitte rechtzeitig, damit deren Babys in Obhut zur Welt kommen und von uns betreut werden können. Es gibt nichts Schlimmeres für die Katzenmütter, selbst krank und ausgemergelt, auch noch die Kraft für die Aufzucht ihrer Jungen aufbringen zu müssen, stets in Gefahr für sich und ihre Kitten. 

Bitte helft uns bei dieser verantwortungsvollen Aufgabe, Ihr leistet damit einen wertvollen Beitrag zum Tierschutz.