Ausbildungsstätte für Jugendliche (Burkina Faso)

Ein Hilfsprojekt von „FANGA e.V.“ (H. Eberle) in Banfora, Burkina Faso

84 % finanziert

H. Eberle (verantwortlich)

H. Eberle
Burkina Faso gilt als eines der ärmsten Länder der Welt. Besonders die Bildung hat darunter zu leiden. Trotz offizieller Schulpflicht liegt die Analphabetenquote bei über 15-jährigen bei fast 80%! Eine Einschulung kostet Geld, dass viele Familien nicht aufbringen können.
Auch für die Ausbildung zu einem der in Burkina gefragten Berufe müssen die Auszubildenden ihren Handwerksmeistern Lehrgeld bezahlen.

FANGA e.V. will in Banfora - im Süden des Landes - eine Ausbildungsstätte errichten, in der bedürftige Jugendliche von ansässigen Meistern kostenfrei ausgebildet werden. Darüber hinaus sollen bei Bedarf auch Grundfähigkeiten wie Lesen, Schreiben und Rechnen vermittelt werden, da ein Großteil der Jugendlichen aus Geldmangel auch keine Schule besuchen konnte.
Berufe die (vorerst) unterrichtet werden sollen sind: Schneider, Schreiner, Bürokraft, KfZ-Mechaniker. Wir hoffen die Zahl an Berufen mit der Zeit ausbauen zu können.

Wir haben bereits ein Grundstück erworben und mit dem Bau begonnen. Einige Handwerksmeister haben sich bereit erklärt für unser Projekt zu unterrichten. Außerdem haben wir bereits in Deutschland gesammelte Werkzeuge, Nähmaschinen uvm. nach Banfora geschickt, um die Ausbildungsstätte mit qualitativen Werkzeugen auszustatten.
Nun muss nur noch das Gebäude vervollständigt werden. Hier kommen Sie ins Spiel!
Spenden sie uns

Einen Stein (1€)
Ein Blech für das Dach (6€)
Eine Tür (60€)
oder eine Tonne Zement (175€) ?

Vielen Dank!

Weiter informieren:

Ort: Banfora, Burkina Faso

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an H. Eberle (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …