Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Gib Jamie eine Chance - Training für einen unvermittelbaren Dobermann.

Tuntenhausen, Deutschland

Gib Jamie eine Chance - Training für einen unvermittelbaren Dobermann.

Tuntenhausen, Deutschland

Einem Hund eine Chance auf ein Leben außerhalb eines Tierheimes zu geben, ist nicht immer einfach. Wir wollen einem 2-jährigen Dobermann zusammen mit einem Hundetrainer diese Chance geben. Helfen Sie bei der Sozialisierung eines echten Sorgenhundes!

Tilman Rieger von Interessengemeinschaft Mensch und Tier e.V. | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Jamie ist ein bildhübscher Dobermann, der noch nicht einmal 2 Jahre alt ist. Im April 2018 wurde er von der Polizei "wegen ungebührlichen Verhaltens" und Gefährdung der öffentlichen Sicherheit seinem damaligen Besitzer weggenommen und in unser Tierheim überstellt. Zu uns kam ein völlig verängstigter und zugleich hochgradig aggressiver Hund, der erst mit der neuen Umgebung leben lernen musste. Das ist seither einigermaßen gelungen. An eine Vermittlung ist derzeit aber nicht zu denken. 
Er braucht mindestens 30 Stunden Ausbildung mit einem qualifizierten Hundetrainer, den wir im Tierheim nicht haben. Wegen seiner fehlenden Erziehung und seiner Kraft kann er auch nur von wenigen Besuchern Gassi geführt werden. 
Ihm Leinenführigkeit beizubringen und ausserdem sein erhebliches Agressionsverhalten insbesondere auch gegen Fahrzeuge  aufzulösen bedarf erheblicher Mittel und Zeit, die in einem Tierheim nur begrenzt aufzubringen sind. Er soll und kann aber auch nicht die nächsten 10 Jahre in einem Tierheim verbringen. Das hat er wirklich nicht verdient! Er ist an seiner Situation völlig unschuldig, wurde er doch von seinem früheren Besitzer bewußt vernachlässigt und "scharf" gemacht. 
Für das erforderliche Einzeltraining sind je Stunde 60.- EUR anzusetzen. Der Gesamtbedarf wird also auf etwa 2.000.- EUR geschätzt. Helfen Sie mit, einen wunderbaren Hund zu resozialisieren und eine Chance auf ein erfülltes Hundeleben zu geben! Wir danken schon jetzt ganz herzlich!
Zuletzt aktualisiert am 25. Februar 2019