Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Freiwilligendienst in einem bolivianischen Krankenhaus

Ich leiste einen Freiwilligendienst in Bolivien über das Deutsche Rote Kreuz - Volunta. Ich werde das stationäre Personal in einem staatlichen Krankenhaus in Santa Cruz de la Sierra medizinisch unterstützen.

Leonhard B. von DRK in Hessen Volunta gGmbHNachricht schreiben


Bolivien ist das ärmste Land Südamerikas. Ein Großteil der Bolivianer hat noch immer keinen Zugang zum Gesundheitwesen. Seit mehreren Jahren unterstützt das Deutsche Rote Kreuz in Hessen - Volunta mehrere bolivianische Krankenhäuser und entsendet deutsche Freiwillige, die dort den entwicklungspolitischen Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung weltwärts leisten. Freiwillige unterstützen dort das hauptamtliche Personal im stationären Bereich der Krankenhäuser.

Wer bin ich?
Ich bin Medizinstudent im 9. Semester der Uni Heidelberg Fakultät Mannheim. Seit etwa zwei Jahren bin ich außerdem Doktorand am DKFZ Heidelberg und der II. Medizinischen Klinik Mannheim. Ich habe bereits vor meinem Studium als Rettungssanitäter Freiwilligendienst in Deutschland geleistet. Auch während meines Studiums habe ich als Rettungssanitäter in einem Flüchtlingsheim gearbeitet und war ehrenamtlicher Vorstandsvorsitzender und Mentor bei der Studenteninitiative ROCK YOUR LIFE Mannheim e.V..

Wo werde ich den Freiwilligendienst leisten?
In einem staatlichen Krankenhaus in Santa Cruz de la Sierra, einer Stadt im Osten Boliviens.

Warum möchte ich diesen Dienst leisten?
Ich möchte erfahren wie es ist in einem Entwicklungsland medizinisch zu arbeiten. Ich kann mir gut vorstellen, mich auch als fertiger Arzt eines Tages bei humanitären Einsätzen im Ausland zu engagieren. Ich will mich in einem Entwicklungsland medizinisch engagieren und denke, dass dort viel über eine ganz andere Medizin als in Deutschland lernen kann. Gleichzeitig möchte ich in meinem Freiwilligenjahr auch verschiedene Fachrichtungen besser kennenlernen um Orientierung zur Auswahl meiner weiteren ärztlichen Ausbildung zu erhalten. Außerdem freue ich mich natürlich die Kultur und Natur des Andenstaates kennen zu lernen und besser Spanisch zu lernen.

Wofür brauche ich Spenden?

Ein weltwärts-Freiwilligendienst wird zu etwa 3/4 vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung finanziert. Der verbleibende Betrag muss anderweitig erbracht werden. Für Spenden zum Decken dieses Betrages können Freistellungsbescheide erteilt werden.
Das Geld wird unter anderem verwendet für:
-die Aufnahmeorganisation in Bolivien
-die Freiwilligenunterkünfte in Bolivien
-den Organisator Deutsches Rotes Kreuz in Hessen - Volunta


 

Das Wasser steht uns bis zum Hals!

betterplace beteiligt sich am globalen Klimastreik.
Du auch?

Werde aktiv