Straßenkinderprojekt "Manda" in Madagaskar

Ein Hilfsprojekt von „Zaza Faly e.V. - Für die Straßenkinder von Madagas“ (H. Jungnitz) in Antananarivo, Madagaskar

Neuigkeiten: Hier informiert Dich der Träger über den Stand der Dinge in diesem Projekt. So kannst Du beurteilen, wie mit den Spenden umgegangen wird.

H. Jungnitz (verantwortlich), verfasst vor etwa einem Monat

H. Jungnitz

Für diese Bedarfe habe ich eine (Teil-)Auszahlung veranlasst:

Schulgeld für 114 ehemalige Straßenkinder400,00 €
1 Monat Essen für 300 Straßenkinder25,00 €
1 Monat medizinische Versorgung50,00 €
2 Monate Essen für 300 Straßenkinder160,00 €
Mikrokredite an Familien von Straßenkindern260,00 €
1 Monat medizinische Versorgung160,00 €
1 Monat Essen für 300 Straßenkinder440,00 €

Mit ihrer großzügigen Spende können 300 Projektkinder 4 Monate lang mit Essen versorgt werden und 2 Monate lang eine kostenlose medizinische Versorgung erhalten.
114 ehemalige Straßenkinder erhalten einen Monat lang Einschulungshilfen und mehr als 40 Familien dieser Kinder können in Form von Mikrokrediten unterstützt werden.

Vielen Dank an alle für diese großartige Unterstützung!

Heiko Jungnitz (Vorstandsvorsitzender "Zaza Faly e.V.")


H. Jungnitz (verantwortlich), verfasst vor 3 Monaten

H. Jungnitz

GESUNDHEITSPROJEKT

Während der diesjährigen Projektevaluation war die Gesundheitsversorgung bei MANDA eines der wichtigsten Themen. Durch die großartige Vorarbeit unserer beiden ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Wiebke Paulsen (Kinderärztin) und Elisabeth Denzel (Studentin der "Sozialen Arbeit") konnte eine Krankenstation eröffnet und eine madagassische Krankenschwester fest eingestellt werden. Alle weiteren Neuerungen und eine ausführliche Beschreibung des neuen Gesundheitsprojektes finden Sie hier.

http://www.zazafaly.de/seiten/gesundheitsprojekt.php

GESUNDHEITSPROJEKT

H. Jungnitz (verantwortlich), verfasst vor 3 Monaten

H. Jungnitz

20 Jahresfeier ZAZAFALY - Rede Heiko Jungnitz

Am 15.9.2014 fand im Goethezentrum CGM die Eröffnungsveranstaltung unserer 20- Jahresfeier statt. Unser Vorstandsvorsitzender Heiko Jungnitz hielt zu diesem Anlass eine Rede mit einem sehr persönlichen Rückblick auf 20 Jahre Projektarbeit, basierend auf einem tragischen Todesfall des 8-jährigen Projektmädchens Sabine, welcher uns allen nochmals die dringende Notwendigkeit unserer Arbeit vor Ort vor Augen geführt hat. Lesen Sie hier.

http://www.zazafaly.de/bilder/news/27112014/REDE_20_JAHRES_FEIER_HEIKO_JUNGNITZ.pdf

20 Jahresfeier ZAZAFALY