Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Finanzielle Grundbildung für 50 Schulen

Das Projekt Finanzielle Grundbildung für 50 Schulen unterstützt Lehrkräfte bei der altersgerechten Vermittlung einer fundierten alltagsnahen Finanziellen Grundbildung und fördert und sensibilisiert junge Menschen für das Leben.

W. Berger von FinGru-Bildung gUG (haftungsbeschränkt)Nachricht schreiben

Das Projekt unterstützt Lehrkräfte bei der altersgerechten Vermittlung einer fundierten alltagsnahen Finanziellen Grundbildung und Verbraucherbildung. Es fördert notwendige Kompetenzen der Schüler und sensibilisiert für die wirtschaftlichen Herausforderungen im Alltag. Es richtet sich vor allem an Schüler/innen (> 12 Jahre) der 8.-10. Jahrgangsstufe.
Was ist Finanzielle Grundbildung? Das ambitionierte Ziel ist es die teilnehmenden Schüler/innen zu befähigen selbständig, kompetent, sinnvoll und verantwortungsbewusst mit den eigenen materiellen Ressourcen wirtschaften zu können. Die kostenfrei zur Verfügung gestellten Unterrichtsmaterialien und Lerninhalte zur Finanziellen Grundbildung sollen die Schüler/innen befähigen ein Budget für einen Privathaushalt aufzustellen, die aktuelle finanzielle Situation und mögliche Entwicklungen realistisch einzuschätzen, um (später) vorausschauend und nachhaltig planen und effektiv handeln zu können!
Wird das nicht schon in der Schule vermittelt? Leider nur unzureichend, meistens gar nicht. Bildung ist in Deutschland Ländersache. Bayern, Baden Württemberg und NRW haben verbindliche Richtlinien festgelegt. In den Curricula (Lehrplänen) sind die Inhalte unterschiedlich berücksichtigt. Die Umsetzung und didaktische Ausgestaltung wird auf die Schulen und ihre engagierten Lehrkräfte ausgelagert.
Was ist das Ziel des Projektes?  (1) 50 Schulen in Deutschland die Teilnahme am Projekt ermöglichen (2) 300 Klassen und ihre Lehrkräfte mit altersgerechten, praxiserprobten Lehrmitteln und Unterrichtsmaterialien auszustatten (3) 6.000 Schüler/Innen (50 Schulen-6 Klassen-20 Schüler) befähigen, ein Budget zu den privaten Finanzen aufzustellen, die aktuelle wirtschaftliche Situation realistisch einzuschätzen, vorausschauend, umfassend und nachhaltig planen und handeln zu können. 
Wie sollen diese Ziele erreicht werden? 
(1) Information der Schulen zum Projekt/Rahmenbedingungen und kostenfreien Teilnahme. (2)  Wer zuerst kommt... ! In der Reihenfolge der Anmeldung können in Abhängigkeit zu den zur Verfügung stehenden Spendenmitteln registrierte Schulen am Projekt teilnehmen. (3) Ablauf nach Anmeldung der Schule: Die Schule erhält kostenfrei eine Schullizenz für alle Lehrkräfte einer Schule, bestehend aus: 
(a) 5 Webinare - Wie führe ich mit meiner Klasse einen Workshop zu den Themen: Ausgaben, Einnahmen, Budget/Finanzstatus, Konsum/Werbung, Hamsterrad spielen durch? Dauer je Webinar/60 Min. /  Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben (b) Lehrerheft und Arbeitshefte für Schüler (Download ) (c) 1 Brettspiel Hamsterrad (Versand an Schuladresse) (4) Teilnehmende Schulen dokumentieren über Feed-Back Bogen (5) Lehrer erhalten einen Fortbildungsnachweis über die Teilnahme an den Webinaren
 Wo wird das Projekt durchgeführt? Über unsere Internetplattform www.fingrubil.net haben alle Schulen in Deutschland die Möglichkeit zur Teilnahme!