Jimmy braucht Unterstützung für seine Ausbildung

Ein Hilfsprojekt von „LEBENDIGE ERDE - SACRED EARTH e.V.“ (F. Sputh) in Puyo, Ecuador

Meinungen: Entscheide, ob Du spenden solltest!
Diese Meinungen von Spendern und Kritikern helfen Dir bei der Entscheidung.

2 Spenden, 2 positive Meinungen
(Nur Meinungen und Vor-Ort-Berichte anzeigen)

  • A.
    Ein anonymer Unterstützer hat 24. Mai 2011 um 09:58 Uhr gespendet
  • C. Hempel
    C. Hempel hat 22. Mai 2011 um 22:22 Uhr gespendet
  • R. Simon
    Box big thumb positive 11efcd26e39a9b2e5a52b7d8147d198fde3bbc674ea047af55c85600f6852e71
    R. Simon empfiehlt das Projekt 12. Mai 2011 um 08:46 Uhr
    Ich bin Filmemacher und habe u.a. in Ecuador gearbeitet. Vor etwa 10 Jahren lernte ich Jimmy kennen, damals hatte er noch keine Prothesen, er war ein lustiges Kind, das auf den Händen hüpfte. Durch die Hilfe des Vereins "Lebendige Erde-Sacred Earth" konnten ihm die ersten Prothesen gekauft werden und später weitere, weil er ja wächst. Nun ist Jimmy ein junger Mann. As ich ihn vor 2 Jahren traf, mitten in der Pubertät, war ich tief berührt von seiner Traurigkeit, jetzt war er sich seiner Behinderung, ohne Beine leben zu müssen, voll bewusst. Jimmy geht aufs Gymnasium und möchte einen kaufmännischen Beruf erlernen., Rainer SImon
  • C. Hempel
    Box big thumb positive 11efcd26e39a9b2e5a52b7d8147d198fde3bbc674ea047af55c85600f6852e71
    C. Hempel empfiehlt das Projekt 08. Mai 2011 um 22:46 Uhr
    Seit vielen Jahren leisten wir ehrenamtliche soziale Arbeit, speziell um Menschen wie dem Shuar-Jungen Jimmi zu helfen. Er wurde ohne Beine geboren und als Indianerjunge ohne Krankenversicherung gab es für ihn kaum Aussicht auf eine Zukunft.

    Durch die Anschaffung der Beinprothesen wurde ihm ermöglicht, sich zu entwickeln und sogar zur Schule zu gehen. Es ist bewundernswert, wie er sein Leben trotz der behinderung meistert. Es wäre eine Tragödie, bräche diese Entwicklung nun ab! Beinprothesen sind für indigene Familien in Ecuador so gut wie unbezahlbar, daher ist Jimmi auf unsere Unterstützung angewiesen.
↕ Platform Admins: