Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 5

Nepal - Aufklärungskampagne gegen Plastikverschmutzung

Interaktive Aufklärungs-Workshops über Plastikverschmutzung an öffentlichen Schulen in Süd-Nepal.

Johannes T. von JEPP e.V.Nachricht schreiben

Der Jhuwani Environment Protection Programme e.V. (JEPP e.V.) ist ein gemeinnütziger Verein, der in Nepal durch Aufklärungsarbeit und durch materielle Hilfen die Folgen von Plastikverschmutzung bekämpft.

Das Problem: Die Umweltverschmutzung und Zerstörung von Ökosystemen aufgrund menschlicher Aktivitäten gehört in Nepal weltweit zu den höchsten. Ein signifikantes Problem liegt in der Abfallwirtschaft und dem Umgang mit Plastik. Während in Städten zwischen 70% und 90% aller Abfälle eingesammelt werden, liegt diese Quote in ländlichen Regionen bei unter 50%. Nicht-gesammelter Müll wird in der offenen Natur entsorgt oder verbrannt. ca. 16% des Siedlungsabfalls besteht aus Plastik. Dies stellt eine Umweltgefahr mit weitreichenden Implikationen dar. Durch Nahrungsaufnahme von Tieren gerät Plastik in die Nahrungskette und wird in kleinere Bestandteile zersetzt, welche sich in der Biosphäre verbreiten und das Grundwasser verschmutzen. Die Folgen sind Verlust an Biodiversität und Bodenfruchtbarkeit sowie ein erhöhtes Risiko für die öffentliche Gesundheit.
Quellen:
https://epi.envirocenter.yale.edu/epi-country-report/NPL

Unsere Lösung: Die JEPP-Initiative zielt darauf ab, die lokale Bevölkerung zu sensibilisieren und zu unterstützen, damit sie durch fundierte Kenntnisse ihren Einsatz von Kunststoffen eigenständig entscheiden kann. In Workshops und Seminaren entwickelt die lokale Bevölkerung Wege zur Bewältigung und Umsetzung dieser, wodurch die Eigenverantwortung für ihre Umwelt gestärkt werden soll. Unser lokales Team führt praktische Aktivitäten in Zusammenarbeit mit den Menschen vor Ort durch.

Das Projekt: Drei unserer Angestellten besuchen in den nächsten Jahren alle 354 öffentlichen Schulen des im südlich gelegenen Distrikts Chitwan, wo sie jeweils interaktive Workshops  zu dem Thema veranstalten. Die Finanzierung bezieht sich zunächst auf ein Jahr.

Mehr Infos unter: https://jhuwani-environment.com