Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 14

"Ein Spielmobil für Benin"

Wir stellen Kindern und Jugendlichen in Cotonou /Benin in den großen Schulferien Spielräume zur Verfügung - mit einem Spielmobil, das an verschiedenen Stationen im Stadtteil Ayelawadje Spiel- und Sportaktivitäten anbietet.

M. Schapeler-Schröter von "Ein Spielmobil für Benin e.V."Nachricht schreiben

Spiel ist ein Grundbedürfnis von Kindern, überall auf der Welt und Spielmobile stellen Spielräume für Kinder und Jugendliche dort zur Verfügung, wo diese fehlen.
In den meisten Entwicklungsländern gibt es keine Spielmobilprojekte - auch nicht in Benin / Westafrika, und deshalb starteten wir im Sommer 2018 in Cotonou ein Pilotprojekt mit privaten Spendengeldern. Im Juni und Juli fanden in den Schulferien 15 Spielveranstaltungen mit insgesamt 713 Jungen und Mädchen im Alter von 10 bis 14 Jahren statt - ein voller Erfolg!
Für 2019 planten wir sechswöchige Ferienspiele  in Cotonou mit 24 Veranstaltungen für je 50 Kinder und Jugendliche mit einem Budgetbedarf von 3600 Euro (für Spielmaterialien, Wasser, Snacks, Kopien, Strom, Telefon,etc.).
Am 31. Juli 2019 haben wir gemeinsam mit den Kindern den Abschluss unserer diesjährigen Spielmobilaktivitäten in Cotonou gefeiert!
Hier die Bilanz :
  • 36 Spielveranstaltungen in drei Wochen - davon 29 auf dem Spielgelände in Ayelawadje und 7 mobile in Agbato;
  • 1550 kleine Teilnehmer*innen im Alter zwischen 8 und 14 Jahren;
  • etwa gleich viele Jungen wie Mädchen;
  • 2 Abschlussveranstaltungen mit rund 100 Kindern; 
  • Gesamtkosten des diesjährigen Spielmobils: rund 1500 Euro.
 Das Ganze hat gezeigt, dass man mit wenigen Mitteln viel erreichen kann: Uns als Orgateam hat die Arbeit mit den Kindern viel Freude gemacht und die Kinder haben es genossen, frei nach Lust und Laune zu spielen!
Unser Verein hat in diesem Jahr eine große Spende an Spielmaterialien erhalten - die Kinder der AFRIKA-AG der Friedrich-von-Bodelschwingh-Schulen in Bielefeld hatten sich dafür stark engagiert!
Die Unterstützer unseres Spielmobilprojekts haben über die Spendenplattform von betterplace.org und unser Vereinskonto bei der GLS-Bank insgesamt rund 5500 Euro gespendet!
Ein ganz herzliches Danke an alle, die so zum Gelingen des Spielmobils 2019 beigetragen haben! Für 2020 planen wir, aus dem punktuellen Angebot eine nachhaltige Struktur aufzubauen mit zwei wöchentlichen Spielmobilveranstaltungen unter der Leitung eines Teams vor Ort und das ganzjährig. Wenn wir insgesamt 100 Veranstaltungen dafür einplanen, ergibt das einen Finanzbedarf von 5000 Euro (eine Veranstaltung mit ca. 50 Kindern kostet rund 50 Euro - so die diesjährige Kostenevaluierung).
Trotz unserer guten Rücklagen brauchen wir deshalb auch weiterhin die Unterstützung aller, die von unserem Projekt überzeugt sind.