Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Schutz für Huni Kuin / UNKONTAKTIERTE Indigene im brasilianischen Amazonas

Living Gaia e.V. sammelt Spenden für ein großes Stück Land im brasilianischen Urwald, um das indigene Volk der Huni Kuin sowie Unkontaktierte Indigene, die sich ebenfalls in dieser Region aufhalten, zu schützen.

Marie I. von Living Gaia e.V. Nachricht schreiben

Aus aktuellem Anlass rufen wir ab sofort alle Menschen auf Geld zu spenden, um im brasilianischen Regenwald Land zu kaufen für den Erhalt der dort lebenden indigenen Völker, Tiere, Flora und Fauna.

Warum jetzt?

Aufgrund der politischen Situation in Brasilien sind der Regenwald sowie die indigenen Völker massiv bedroht. Wir alle sind aufgerufen den letzten großen lebendigen Wald und auch den letzten Rückzugsraum für unberührte Kulturen zu schützen. Die Abholzungen sind seit September 2018 bereits um 84% gestiegen. Wir haben also keine Zeit mehr zu verlieren. Es ist Zeit zu handeln.

Was bedeutet das konkret?

Wir wollen es dem befreundetem indigenen Volk der Huni Kuin ermöglichen, ein Stück Land in Acre, Brasilien, in der Gemeinde Jordao zu kaufen. Seit über 6 Jahren haben wir persönlichen Kontakt mit dem Stamm der Huni Kuin.
Das ca. 14.000 ha große Stück Land befindet sich derzeit in Besitz eines brasilianischen Farmers und steht zum Verkauf. Das komplette Land soll für 2 Mio. brasilianische Real verkauft werden; es besteht die Möglichkeit die Hälfte des Grundstücks für 1. Mio. Real zu kaufen, das entspricht je nach Wechselkurs circa 250.000 Euro. Da eine größere Fläche des Territoriums für Viehzucht abgeholzt und gerodet wurde, benötigen wir schätzungsweise mindestens weitere 50.000€ für die Konsultierung von Anwälten, die Registrierung und Steuern des Landkaufs sowie für Wiederaufforstung .
Das Stück Land grenzt an ein anderes Stück Land an, welches sich bereits in Privatbesitz der Huni Kuin am Flusse Tarauacá befindet (gekauft vor circa 20 Jahren vom Häuptling der Huni Kuin mit Preisgeld für einen Film). Auf der anderen Seite grenzt es an Land, in dem sich UNKONTAKTIERTE Indigene aufhalten. Der Erwerb käme somit beiden Völkern zugute. Um das gesamte Land zu erwerben (14.000 Hektar) und den abgeholzten Teil wieder aufzuforsten, müssen wir schätzungsweise 565.0000 Euro sammeln. Mit 300.000 Euro kann zunächst die Hälfte des Landes gekauft und wieder aufgeforstet werden.
Grundsätzlich soll im Amazonasgebiet Land gekauft werden, um es in den Privatbesitz der Indigenen selbst zu bringen und so vor Ausbeutung zu schützen und den Einheimischen einen dauerhaften Lebensraum zu bieten. Was die Reservate bisher geleistet haben, ist in Zukunft nicht mehr sicher. Die Reservate befinden sich in staatlichem Besitz und sind jetzt gefährdet.

Das gespendete Geld wird verwendet, um Land für die indigenen Kulturen zu sichern und gleichzeitig den Wald mit all seinen Bewohnern zu schützen

Wir möchten dieses Projekt so transparent wie möglich halten. Weitere Informationen zu dem Projekt unter www.living-gaia.org.