Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Gegen Kinderarmut in Deutschland: Kostenloses Frühstück für arme Kinder

In unseren Frühstücksklubs ermöglichen wir sozial schwachen Kindern ein kostenloses & gesundes Frühstück, sowie einen guten Start in den Schultag. Ein Frühstück kostet 1,50 Euro - mit nur 40 Euro können wir 60 Kinder pro Tag versorgen!

Petra W. von Lebensbrücke International Deutschland gGmbHNachricht schreiben

 
„Wenn es den Frühstücksklub nicht gäbe, wüsste ich nicht, wo ich hin soll: meine Mama ist krank, mein Papa geht um 5 Uhr zur Arbeit und ich habe noch drei kleine Geschwister", sagt Mona.

Wie Mona geht es vielen anderen Kindern in unseren deutschlandweiten Frühstücksklubs. Sie erzählen uns, wie toll sie es finden, mit anderen Kindern vor der Schule zu frühstücken und berichten: "in der Klasse ist es viel ruhiger und ich schreibe bessere Noten". 

Leider gibt es immer mehr Kinder, die morgens hungrig in die Schule kommen – oder auch den ganzen Tag zu wenig zu essen bekommen. Gründe dafür gibt es viele. Fakt ist, jedes sechste Kind geht morgens hungrig aus dem Haus. Da ist es wichtig, mit niederschwelligen Angeboten zu helfen – ohne großen bürokratischen Aufwand. Das tun wir in unseren deutschlandweiten Frühstücksklubs.
Bitte helft mit eurer Spende, Kindern in  Hamburg, München, Straubing, Hannover, oder Duisburg  mit einem Frühstück den Schultag zu erleichtern! 
Nur 1,50 Euro kostet das Frühstück für ein Kind pro Tag

Essen in Gesellschaft macht Spaß
Der Frühstücksklub ist für die Kinder ja viel mehr als „nur“ ein gedeckter Tisch. Hier treffen sie ihre Freunde und haben das Gefühl, umsorgt zu sein. Wir fragen nicht nach, warum die Kinder hungrig in die Schule kommen.  Viele Eltern haben  eine Hemmschwelle, wenn es darum geht, dass sie Hilfe brauchen. Seien es finanzielle Schwierigkeiten, soziale oder gesundheitliche Probleme in der Familie. Es gibt leider immer mehr Familien in Deutschland, die durch jedes gängige Hilfenetz durchfallen. Deshalb helfen wir, wo wir können, einfach und unbürokratisch. 

Helft mit, viele Kinder satt und glücklich zu machen.