Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

1 / 6

Finanziert Trockentoiletten & Hygienetraining für über 300 Schulkinder in Ghana

Gemeinsam mit dem Verein Non-Water Sanitation wollen wir im ländlichen Ghana eine nachhaltige Sanitärversorgung an einer Schule errichten, wo aktuell über 300 Schulkinder keinen Zugang zu Toiletten haben.

Natalie S. von a different life e.V.Nachricht schreiben

Kein Zugang zu sanitärer Versorgung an einer Schule führt zu schlechter Hygiene und Krankheiten, aber auch zu Abwesenheit von Schulkindern (insbesondere von weiblichen Jugendlichen).

Durch den Bau von nachhaltigen Toiletten in einer Dorfschule in Ghana und dazugehörigem Hygienetraining wollen wir mit dem Verein Non-Water Sanitation und der Student Union Mafi Adiekpe: 

  • 300 Schulkindern & Lehrern Zugang zu Sanitäranlagen ermöglichen
  • Ein starkes Bewusstsein für Hygiene und die Wichtigkeit von Toiletten schaffen
  • Die Abwesenheitsrate (bedingt durch Krankheit oder Menstruation) senken
  • Jugendlichen und Erwachsenen im Dorf weitere Perspektiven eröffnen, da sie bei der Umsetzung des Projekts direkt eingebunden sind

Das Projekt erhöht langfristig die Chancen auf eine gute Bildung für die Kinder in Mafi Adiekpe und senkt außerdem die Krankheitsfälle aufgrund von mangelnder Hygiene. Kurzfristig können so zum Beispiel die Cholerafälle in der Schule minimiert werden. 

Das Tolle am Projekt ist, dass die Initiative durch die Lehrer gestartet wurde (eine einfache Handwaschstation ist bereits in Betrieb) und bei Besuchen im Dorf wurde großes Interesse an der Umsetzung des Projekts festgestellt. In der ganzen Gemeinde mit 1000 Einwohnern gibt es nämlich keine (öffentlichen) Toiletten. Die sogenannten "community toilets" sind in vielen ländlichen und ärmeren Gegenden Ghanas die einzige Möglichkeit auf die Toilette zu gehen; wenn es diese nicht gibt, geht man in den "Busch".

Gebaut werden die Toiletten von Lehrern und Eltern vor Ort mit der Unterstützung von Experten. Auch das Hygienetraining wird von Einheimischen durchgeführt. Die Dorfbewohner sollen zudem bestärkt werden, ein vereinfachtes Konzept eigenhändig in der Gemeinde oder in Nachbargemeinden mit minimalen finanziellen Mitteln umzusetzen, um z.B. "community toilets" zu bauen und so Einkommen zu erzielen. Somit bietet das Projekt nicht nur eine Lösung für die Schule, sondern auch ökologische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Chancen für die ganze Gemeinde

Jede Spende hilft die Lernumgebung der Schulkinder zu verbessern, das Bewusstsein für Hygiene im ganzen Dorf zu stärken und so die Gesundheit in der bereits benachteiligten Gemeinde zu schützen. 

Konkret sammeln wir Geld für:
  • 6 Trockentoiletten (à 475€) = 2850€
  • 2 Tage Aufklärung und Training (à 145€) = 290€

Erklärung:
Toiletten: Materialkosten für Spezialteile (Tanks, Ventilation, Trennschüssel) & Transport des Materials. Aufklärung und Training: Hygienetraining, Workshops zur Nutzung und Wartung der Toiletten & Wissen vermitteln zum Bau von low-cost sanitären Anlagen in der Region als Einkommensmöglichkeit. 
Ingesamt werden 8 Toiletten mit Kompostierungsanlage gebaut. Ein Teil des Projektes wird bereits von Dritten gefördert. Wir sammeln die restlichen Kosten für das Projekt.