Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Uniformen der Eisenbahn - für Kinder, für Schulen, für Familien, für dich..

Fill 100x100 default

Mit Deiner Hilfe können wir eine einmalige Uniformsammlung der Öffentlichkeit präsentieren. Unsere Vereinsjugend und Bewohner der Diakonie unterstützen uns bei der Einrichtung und gestalten sich so eine sinnvolle Freizeit.

S. Hoffmann von Museumsbahn e.V.Nachricht schreiben

Eisenbahner in Uniform? Nee... heute heißt das Berufsbekleidung. Wie war das aber vor 50 oder sogar vor 100 Jahren? Ja, da war ein Eisenbahner eine Respektsperson im Staatsdienst. Und die Kleidung war prunkvoll. Zumindest bis in die 1920er Jahre. Ab da konnte sich auch der Eisenbahner nicht mehr dem militärischen Erscheinungsbild entziehen. Und nach dem Krieg hielt die Schlichtheit der 1950er Jahre Einzug. Das Eisenbahnmuseum Darmstadt-Krainchstein besitzt rund 250 Uniformen (teils Originale, teils Nachfertigungen) und ca. 600 Mützen aus ganz Europa, von denen immer nur ein Teil präsentiert werden kann. Die Ausstellung der Eisenbahnuniformen soll den modischen Wandel beschreiben und die Geschichte allen Altersgruppen verständlich vermitteln. Aber nicht nur in Form von sterilen Vitrinen und Puppen, nein, in lebendiger Form. Mitarbeiter des Museums präsentieren die historischen Uniformen regelmäßig in Form einer Modenschau den Besuchern. Und selbst die haben die Möglichkeit einmal in eine alte Uniform zu schlüpfen. Aber seht selbst:

https://www.bahnwelt.de/ausstellung/uniformausstellung

Und hier die Modenschau:

Teil 1: https://www.youtube.com/watch?v=nw_wqu1NsnQ
Teil 2: https://www.youtube.com/watch?v=HQWy2wY2TRY
Teil 3: https://www.youtube.com/watch?v=LOVR23wK4ZU
Teil 4: https://www.youtube.com/watch?v=r4oeY5tjtfI
Teil 5: https://www.youtube.com/watch?v=pKtKnE-3V2A

Die Herrichtung der Räume und die Einrichtung der Ausstellung erfolgt mit Studenten der TU Darmstadt und der Jugend des Museums. Ältere und behinderte Bewohner der Diakonie Nieder-Ramstadt werden im Rahmen eines Inklusionsprojektes gleichberechtigt integriert und helfen bei der Bestückung der Ausstellung.
Diese Ausstellung ist einmalig. Helft mit, daß dieses Kulturgut dauerhaft erhalten und zugänglich bleibt.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten