Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Humanitäre Hilfsaktion für die vergessenen Flüchtlinge in der Türkei

Unterstützung und Versorgung Geflüchteter in der Region Izmir, sowie die schulische und praktische Unterstützung von Frauen und Kindern in einem dafür errichteten Selbstversorgerdorf

L. Krieglstein von STELP - supporter on siteNachricht schreiben

 
Liebe Interessenten/-innen und Spender/-innen, 
 
im Team sind wir - Chris und Jenny sowie Charlotte - in dem Zeitraum vom 12.09.2018 bis 24.09.2018 im Namen und mit Unterstützung des Vereins 
"STELP e.V. | supporter on site - STUTTGART HILFT - VOM KESSEL IN DIE WELT“ 
zu einem Volunteer-Einsatz an die türkische Westküste gereist, wo STELP e.V. tätig ist um geflüchtete Menschen mit dem Nötigsten zu versorgen. 
Der Plan von STELP ist es, konstant Teams in der Krisenregion im Einsatz zu haben und damit u.a. einheimische Helfer zu unterstützen.

Unser Basislager schlugen wir in Çeşme auf, um dort und in der Umgebung in den Flüchtlingscamps zu helfen. 
Wir arbeiteten dabei mit dem Verein İmece İnisiyatifi Çeşme zusammen. Die ehrenamtlichen Helfer des Vereins engagieren sich seit drei Jahren für Bedürftige. 
Seit 2 Jahren konzentriert sich das lokale Team auf die Versorgung von Geflüchteten. 
Die Menschen, die hier gestrandet sind, erfahren ansonsten keine Hilfe und sind auf sich allein gestellt. Tag für Tag suchen die Helfer des Vereins und sein Team inoffizielle Camps rund um Çeşme auf, um das größte Leid der Menschen zu lindern. İmece plant auch sehr gute langfristige, nachhaltige Projekte und will diese so schnell wie möglich vorantreiben, wie zum Beispiel das Projekt „Education Village“.  Dieses Projekt haben wir mit unserem Einsatz tatkräftig unterstützt.

Die Versorgung der Menschen mit Grundnahrungsmitteln und Hygieneartikeln genießt ebenfalls einen hohen Stellenwert. 
Um eine konstante Versorgung sicherzustellen werden weitere Spenden benötigt, durch unseren Einsatz vor Ort können wir persönlich sicherstellen, dass die Spenden zu 100% ankommen. Wir möchten  betonen, dass wir unsere Reisekosten nicht mit Spendengeldern finanziert haben, sondern selbst dafür aufgekommen sind.  JEDER gespendete Euro kommt also da an, wo er dringend gebraucht wird. 
Wir arbeiten dabei so effizient wie möglich. Alle Ausgaben werden, unter Vorlage von Belegen, sauber mit dem Verein STELP e.V. | supporter on site abgerechnet. 
Der Verein wiederum muss sich als gemeinnützige Organisation vor dem Finanzamt erklären.

Wir haben das große Glück, zu den 5% der reichsten Menschen auf der Welt zu gehören, es wird Zeit von diesem Glück etwas zurückzugeben. 
Da unserer Einsatz schon abgeschlossen ist und wir somit restlos überzeugt von der Sinnhaftigkeit des Projektes sind, zählen wir auf eure Spendenbereitschaft  obwohl wir schon wieder in Deutschland sind.

Wir bedanken uns bereits jetzt im Namen der Hilfsbedürftigen für eure Unterstützung!

Eure(r) Jenny, Charlotte und Chris

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten