Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Unterstützen Sie unseren Kindergartenalltag

Kinder in ihrer Entwicklung begleiten, sie unterstützen und da abholen wo sie gerade sind. Dass ist das Anliegen von unserem Waldkindergarten. Der Trägerverein trägt dazu bei, dass es möglich gemacht wird.

E. Rathjen von Waldkindergarten "Die Waldfrüchtchen" e.V.Nachricht schreiben

 
Das Konzept Waldkindergarten beinhaltet so viel mehr als nur draußen spielen. So ist es in unserem Konzept ganz wichtig, dass auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes geachtet wird. Wir bekommen des Öfteren Interessensbekundungen von Eltern, für die eine Regelbetreuung nicht in Frage kommt, da sie sich ihr Kind nicht in einer solchen Gruppe mit straff durchgestalteten Lehrplänen vorstellen können. Und tatsächlich ist es so, dass von Kindern heutzutage immer früher immer mehr verlangt wird. Viele Kinder leiden unter diesem frühen Druck. 

Der Wald steuert dem entgegen. Hier können sich Kinder noch richtig austoben, Grenzen finden und sich ihnen stellen. Zudem ist der Wald mehr als nur ein großer naturbelassener Spielplatz. Er bietet in jeder Jahreszeit ein unterschiedliches Programm und liefert laufend andere Spiel-, Bastel- und Lehrmaterialien. So schult der Tag im Freien nicht nur das Immunsystem und die Geschicklichkeit, sondern auch die Auffassungsgabe und die Ausdauer. 

Dieses Angebot sollte den Kindern unserer Zeit und in der Zukunft erhalten bleiben. Allerdings gestaltet sich in unserer zielorientierten und wirtschaftlich durchgetrimmten Zeit der Erhalt von Angeboten neben dem Mainstream immer schwieriger. Private und Steuergelder sollen optimal und den Mehrheiten leicht erklärbar eingesetzt werden. So hört es sich gut an, wenn das Land und Kommunen die Kindergartenjahre für Eltern kostenlos gestalten wollen, für freie Träger von Kindergärten wie Kirchen oder eben den Trägervereinen von Waldkindergärten bedeutet dies eine ungewisse Finanzierung. Ein Pauschalbetrag deckt nicht den tatsächlichen Bedarf zur Finanzierung von Gehältern und benötigten Hütten u.ä. 

Unsere Fachkräfte tragen einen guten Teil mit, viele Gedanken und Stunden werden ohne Bezahlung getätigt. Dazu kommt ein riesiger Haufen an ehrenamtlichen Stunden die wir, die Mitglieder des Trägervereins, tragen. Die komplette Organisation bis hin zur finanziellen Planung liegt in den Händen der Elterninitiative. Und das neben der Familie und der regulären Arbeit. 

Die finanzielle Ausstattung ist neben dem privaten Engagement das Rückgrat, Eltern und Kindern den Waldkindergarten als individuelle Alternative zur Regelbetreuung anbieten zu können. Wir finanzieren uns daher neben den Kindergartengebühren, einigen kommunalen Zuschüssen und Erlösen aus Veranstaltungen aus Spenden. Wir möchten daher an dieser Stelle auch um Ihre Aufmerksamkeit und Ihre Zuwendung zum Erhalt der Waldpädagogik werben, um Ihr Engagement durch eine Spende oder regelmäßige Förderung, damit auch zukünftig Kindern der Wald als Klasse, als Lehrstelle und als Allwetter-Spielplatz erhalten bleibt.