Deutschlands größte Spendenplattform

Beendet TR Rems-Murr

71549 Auenwald, Deutschland

Schreibe einen Kommentar zu diesem Projekt

Es gelten die Allgemeinen Nutzungsbedingungen von betterplace.

Sybille Impagliatelli 05. Juli 2019 um 15:36 Uhr
Frau Weidner, sie haben wohl vergessen dass sie eine Unterlassungserklärung unterschrieben haben die es ihnen gegen Geldstrafe von 1.000 €verbietet Dinge aus meinem Privatleben öffentlich zu machen. Hier haben Sie soeben dagegen verstoßen. Danke. Mein Anwalt wird sich der Sache annehmen..

Hier geht es um die Tierrettung Rems Murr e.V. und nicht um mich. Die Tierrettung hat sich NIE Geld geliehen Punkt
Edit
Petra Weidner 26. Juni 2019 um 18:51 Uhr

Dieser Kommentar bezieht sich auf diese Neuigkeit.

Liebe Sybille Impagliatelli, es freut mich sehr, dass mein Eintrag für die Tierrettung Rems-Murr hier bei Betterplace so gut ankommt. Um ein Fahrzeug für den Verein zu finanzieren, erhielten sie von uns eine größere Summe als Leihgabe. Diese könnte dann ja jetzt beglichen werden. Wir freuen uns auf den Eingang auf unser Konto.
Edit
Larissa Lohmann 01. November 2018 um 12:45 Uhr
Ich denke es geht auch um die Privatnutzung des Autos. Wenn das Auto durch Spenden finanziert wird, sollte ausgeschlossen werden dass es auch privat genutzt wird. Aber das Auto wird ja sowohl privat als für den Verein genutzt. Und ein durch Spenden finanziertes Auto privat zu nutzen finde ich nicht vertretbar.
Edit
Sybille Impagliatelli 01. November 2018 um 11:30 Uhr
Liebe Lena Franz
Mein Name ist Sybille Impagliatelli, Rufname Sissy. Ich bin die Gründerin und erste Vorsitzende der Tierrettung Rems-Murr.
Nun zu deinen Fragen:
Unser Einsatzgebiet ist der komplette Rems Murr Kreis, und noch weit darüber hinaus.
Außer mir,(Frührente) gehen alle unsere wenigen, im Gebiet verteilten Einsatzkräfte von Montag bis Freitag einer beruflichen Tätigkeit nach.heist, sie können tagsüber keine Einsätze fahren. Der eine oder andere meldet sich dann abends für zwei oder fünf Stunden einsatzbereit.
Beispiel, jemand aus Gmünd nimmt abends das Auto von Backnang, wo es steht, mit nach Hause....sind ca. 35km. Nun kommt zb ein Einsatz in Großaspach, das sind fast 50 km Entfernung eine Strecke, das Tierchen in die Pflegestelle bringen, nochmal z.b.20 km....zurück nach Gmünd, dann evtl 65 km.....das Auto wieder abgeben, nochmal 35 km....gesamt über 200 km von denen weit über die Hälfte unnütz sind, bei den heutigen Spritpreisen nicht finanzierbar.
Zudem wird die Autoversicherung ( die uns sowieso aufgrund der hohen jährlichen Fahrleistung enorm viel Geld kostet) nochmal um mindestens. ein drittel teurer.
Aus diesem Grund bekommen nur die Teammitglieder, die bereit sind 24 Std Einsätze im Schichtdienst zu fahren und zwar sieben Tage die Woche, ein Auto.
Das sind derzeit zwei Mitglieder.
Alle anderen Einsatzkräfte die 4,5 oder 6 Einsätze im Monat fahren, bekommen ihre Spritkosten vom Verein erstattet.
Die Dienstfahrzeuge werden nicht privat genutzt, da wir alle einen privat PKW haben.
Ich hoffe hiermit deine Fragen beantwortet zu haben.
PS: ein Fahrtenbuch wird nicht geführt, da unsere Einsätze ja alle schriftlich dokumentiert sind.
Edit
Lena Franz 01. November 2018 um 07:57 Uhr
Ein “Vereins“-Fahrzeug, das nur von 1 Person genutzt werden kann?
Die anderen Mitglieder bezahlen das Auto und fahren ihre Einsätze dann selbst privat auf eigene Kosten?
Gibt es ein öffentliches Fahrtenbuch, damit Privatfahrten ausgeschlossen werden?
Wer zahlt Steuer und Versicherung?

Im Übrigen: Kommentare werden gelöscht! Die Aussage ist falsch!
Ich habe es selbst gesehen und sogar eine Bildschirmkopie erstellt. Der kritische Kommentar wurde gelöscht, die Kommentarfunktion deaktiviert, das Mitglied entfernt und danach wurde die Kommentarfunktion wieder aktiviert :-/
Edit
Nicole Schulz 31. Oktober 2018 um 22:31 Uhr
Antwort an Lena Franz.
Es ist uns leider nicht möglich das alle dieses Auto nutzen können, da sonst die Versicherung so teuer wird das wir diese nicht mehr bezahlen können. Außerdem wird dieses Auto täglich für Einsätze genutzt.
Mitglieder denen es nicht möglich ist ihr privates Auto für Einsätze zu nutzen können sich auch anders für unsere Tierrettung einsetzten zum Beispiel das Leiten der Facebook Gruppe.
Und am Rande hier wurde kein Kommentar von uns gelöscht.
L.G. Nicole Tierrettung Rems Murr
Edit
Lena Franz 30. Oktober 2018 um 17:47 Uhr
Meine Frage, ob das Vereinsfahrzeug dann für alle Mitglieder zur Nutzung zur Verfügung steht, wurde kurzerhand gelöscht, die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.

Dies hinterlässt keinen guten Eindruck!
Edit