Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Unterstütze mich bei meinem Freiwilligendienst in Indien

Hallo zusammen, ich heiße Kerthana und werde ab September meinen Freiwilligendienst in Yelagiri, Indien absolvieren. Dabei werde ich zusammen mit SODEWS wirtschaftlich benachteiligte Kinder schulisch begleiten und mit ihnen ihre Freizeit gestalten.

Kerthana K. von DRK - Landesverband Westfalen-Lippe e.V.Nachricht schreiben

Vanakam...
Mein Name ist Kerthana und ich bin 18 Jahre alt.
Im September ist es endlich soweit! Mit großer Abenteuerlust und Wissbegierde werde ich in das ungefähr 9000km weit entfernte Indien einreisen und dabei in eine Welt, die mir als Sri Lankanerin irgendwie nahesteht aber doch fremd ist, mal eintauchen.

,,Bildung ist jenseits aller Standesunterschiede." (Konfuzius)

Gemäß dem Zitat bin ich fest davon überzeugt, dass jeder Mensch, unabhängig von seinem sozialen Stand, das Recht auf Bildung hat. Meiner Meinung nach ist sie die vielversprechendste Möglichkeit sich von den fesselnden armen Umständen zu lösen.
Aber auch in Indien ist Bildung bis heute leider keine Selbstverständlichkeit. Darum möchte ich mich dafür engagieren und SODEWS, meiner Einsatzstelle, behilflich sein, wirtschaftlich benachteiligten Menschen den Zugang zur Bildung zu ermöglichen.

Zu meinen Aufgaben: Ich werde unterstützend als Lehrkraft, v.a. in Englisch und Mathematik, tätig sein. Zudem darf ich gemeinsam mit SODEWS Nachmittagsprogramme für die Kinder mitgestalten.

Ich sehe diesen Freiwiliigendienst als einzigartige Gelegenheit anderen zu helfen aber vor allem Dingen vieles von ihnen zu lernen und eine andere Perspektive auf die Welt zu gewinnen.

Dabei brauche ich aber IHRE Unterstützung!

Trotz einer staatlichen Förderung durch das Programm westwärts trägt das Jugendrotkreuz einen Teil der Kosten. Um die Nachhaltigkeit, also die Möglichkeit für Zukünftige Helfer, zu garantieren, sind meine Entsendeorganisation, die Partnerorganisation und ich auf die Unterstützung von Spender*innen angewiesen.

Dabei ist es wichtig zu wissen, dass mit den Spendengeldern mein Einsatz und Dienst in SODEWS unterstützt wird und somit die Projekte indirekt davon profitieren.

Helfen auch Sie mit und glauben Sie mir, dass JEDE Spende zählt.
Schon jetzt ein நன்றி (Danke) an alle Spender.



Besuchen Sie mich auf meinem Blog: www.meinfsjinindien.wordpress.com