Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Nachhaltiger Frieden durch Bildung

Samaca, Kolumbien

Nachhaltiger Frieden durch Bildung

Samaca, Kolumbien

Für ein Jahr werde ich an einer Schule in Kolumbien helfen, wordurch die Schülern individueller betreut und gleichzeitig offener gegenüber Menschen anderer Kulturen werden, zwei Grundpfeiler eines nachhaltigen Friedens in Kolumbien.

V. Fey von DRK in Hessen Volunta gGmbH | 
Nachricht schreiben

Über das Projekt

Mein Projekt
Während meines entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes werde ich in dem 2800m hochgelegenen Dorf Samacá in der Nähe der Landeshauptstadt Bogotá bei einer Gastfamilie leben. 
An einer öffentlichen Schule werde ich die Lehrer hauptsächlich im Englischunterricht aber auch in anderen Fächern unterstützen. Dadurch wird es möglich sein, die Schüler individueller zu betreuen, da normalerweise die Klassenstärke sehr groß ist. Obendrein wird durch meinen Einsatz als Deutsche eine interkulturelle Bildungsarbeit gefördert, wodurch die Toleranz der Kinder, welche für ein friedliches Zusammenleben unumgänglich ist, schon in frühen Jahren gesteigert wird. 
Mein Gastland
Früher ein Land geprägt von sozialer Ungleichheit, einflussreichen Drogenkartellen und jahrzehntelangem Bürgerkrieg. Doch gerade dieses Land durchlebt gerade einen Wandel. Wachsende Wirtschaft und sogar ein kürzlich geschlossener Friedensvertrag schaffen die Grundlagen für einen dauerhaften Frieden, den es nun auszubauen gilt. Einer der wichtigsten Bestandteile davon ist die Bildung. Durch sie erlangen Kinder und Jugendliche, die die Zukunft des Landes sind, Selbstvertrauen und gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Dies führt zu sinkender Armut und gleichzeitig steigender Zufriedenheit. Nur durch Menschen, die dank der Bildung Zukunftsperspektiven bekommen, kann der Frieden nachhaltig gewährleistet werden. 
Meine Organisation
Entsendet werde ich durch die gemeinnützige und nicht profitorientierte Organisation Volunta, eine Tochtergesellschaft des Deutschen Roten Kreuzes. Mehr auf www.volunta.de. Vor Ort werde ich durch die Partnerorganisation Fundación 180 Ramos de Buitragos betreut, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Kindern und Jugendlichen durch Bildung zu einer besseren Zukunft und  einem besseren Kolumbien zu verhelfen. Schwerpunktmäßig stützt sie sich dabei auf das Überwinden nationaler und kultureller Grenzen. 
Finanzierung
Obwohl ich während meines Auslandjahres freiwillig in einem sozialen Projekt arbeite, bin ich darauf angewiesen, im Voraus Spenden zu sammeln. Warum? Schließlich kosten Flug, Unterbringung, Verpflegung und Versi-cherung einiges an Geld. Im Rahmen des weltwärts-Programmes werden 75% durch staatliche Förderung übernommen, doch die verbleibenden Kosten trägt die Entsendeorganisation. Damit solch ein Freiwilligendienst aber auch in Zukunft möglich sein kann, ist Volunta auf die Spenden angewiesen. 
Also tragen auch Sie indirekt zur Entwicklung Kolumbiens bei! 
Erlangen auch Sie die Chance, selbst etwas über das Land und seine Menschen zu erfahren! Überwinden sie kulturelle Schranken, ohne Deutschland zu verlassen!   












Zuletzt aktualisiert am 23. Juli 2018