Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Bildung ist für alle da! - mein Freiwilligendienst in Namibia

"Die Welt verändert sich durch dein Vorbild und nicht durch deine Meinung" - Paolo Coelho. Deshalb sammeln ich Spenden, damit meine Entsendeorganisation Volunta (DRK) weiterhin Freiwillige in Entwicklungsländer versenden kann.

P. Engelhardt von DRK in Hessen Volunta gGmbHNachricht schreiben

Freiwilligendienst - aber was bedeutet das eigentlich? 

Mein Name ist Pia ich bin 19 Jahre alt und werde im August 2018 im Rahmen eines Freiwilligendienstes  für ein Jahr nach Namibia fliegen, um dort als sozialpädagogische Assistenz an der Havana Primary School einer Grundschule in Havana einem Vorort von Windhoek zu arbeiten. 

Als sozialpädagogische Assistentin ist es meine Aufgabe die Lehrer im täglichen Schulalltag mit den Kindern zu unterstützen. Aber auch der Kontakt zu den Kindern ist ein wichtiger Bestandteil meiner Aufgaben, in dem ich ihnen im Unterricht helfe und an Nachmittagen Projekte für sie anbiete. 

Ich habe bis jetzt noch nicht viel von der Welt gesehen, aber ich möchte mit meinem Freiwilligendienst den Kindern zeigen, wie schön das Leben sein kann und was man alles erreichen kann wenn man an sich glaubt. Ich möchte selber Erfahrungen sammeln und an meine Grenzen gehen können ohne von der Meinung anderer beeinflusst zu werden. Denn wie Paolo Coelho sagt " Die Welt verändert sich durch dein Vorbild und nicht durch deine Meinung".

Ich möchte den Kindern und anderen Freiwilligen ein Vorbild sein, deshalb möchte ich spenden sammeln.

Durch Ihre Spenden ermöglichen Sie es, dass meine Entsendeorganisation Volunta, ein Zweig des Deutschen Roten Kreuzes, weiterhin Freiwillige wie mich in Entwicklungsländer senden kann. Das liegt daran, dass Volunta 25% der Kosten, die bei einem Freiwilligendienst anfallen, übernimmt. Die anderen 75% werden vom „Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung“ finanziert. Da Volunta jedoch kein gewinnorientiertes Unternehmen ist, unterstützt es uns Freiwillige beim Sammeln von Spenden (bsw. durch  Infomaterial), um so die Kosten abdecken zu können. 

Ich würde mich sehr über Ihre spenden freuen!