Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Beendet Comicfestival und Kindercomicfestival Hamburg 2018

Fill 100x100 default

Das Comicfestival Hamburg findet vom 4. bis 7.Oktober 2018 statt, das Kindercomicfestival am 20. und 21. Oktober. Beide Festivals mit vielen Lesungen, Workshops, Ausstellungen, Filmprogramm und einer Messe werden ehrenamtlich organisiert.

H. Ebert von Comicfestival Hamburg e.V.Nachricht schreiben

Das Comicfestival Hamburg wurde 2006 ins Leben gerufen, um die Comickunst einem breiten Publikum zugänglich zu machen, eine Plattform für die lokale Comicszene zu schaffen und sich mit Comicschaffenden aus anderen Städten zu vernetzen. Seit 2011 wird die Veranstaltung vom gemeinnützigen Comicfestival Hamburg e.V. organisiert, seit 2017 gibt es auch ein Kindercomicfestival.

Die Spendengelder gehen direkt und ausschließlich in die Organisation des Festivals: für Reisekosten von Künstler*innen, Ausstellungsmaterial wie Rahmen und Virtrinen, Raumkosten, den Druck von Plakaten, Flyern und dem Programmheft.

Zum Comicfestival:
Das Programm mit Ausstellungen, Lesungen, einer Messe und Workshops zeichnet sich durch seinen speziellen Blick aus: Im Fokus stehen künstlerisch anspruchsvolle, unabhängige Produktionen und Graphic Novels von etablierten Zeichner*innen, vor allem aber auch von jungen Talenten und bietet Raum für neue und experimentelle Formen der Comickunst.
In einer Deutschlandpremiere stellt die in L.A. lebende Künstlerin Aminder Dhaliwal ihren Comic „Woman World“ vor. Der Comic kommentiert die Geschlechterdebatten unserer Zeit auf intelligente und überraschende Weise. 
Die multimediale Ausstellung des kanadische Zeichners Jesse Jacobs zeigt seine aufwändig gestalteten Designs als Retro-Videospiel. Ebenfalls zu sehen gibt es handgemachte Siebdrucke und Originalzeichnungen.
Weitere Highlights sind Ausstellungen von ca. 40 weiteren Künstler*innen in Form von beispielsweise einer Querschnittsausstellung der aktuellen Szene, Comicreportagen zum Thema Flucht, einem Workshop zum Thema Comic und Gender sowie die traditionellen Satellitenausstellungen.

Zum Kindercomicfestival:
Am 20. und 21. Oktober 2018 steht das Altonaer Museum wieder ganz im Zeichen der bunten Bilder: Mit Projektionen, verrückten Stimmen, Live-Zeichnen und jeder Menge Musik lesen Künstler*innen aus Deutschland und Frankreich ihre Kindercomics vor. Dabei sind u.a. Émile Bravo, Philip Waechter, Sandra Brandstätter, "Kiste", "Ariol" und die "Drei ???". Außerdem zeichnen die beteiligten Künstler*innen in ihre Bücher und zeigen in Workshops, wie man selbst
Comics macht.
Das Spukschloss von Rosa und Louis wartet auf unerschockene Geisterdetektive: In Ferdinand Lutz' Erlebnisausstellung können Kinder sich gruseln und lachen. Viel Spaß machen auch die verrückten Hunde der französischen Künstlerin Dorothée de Monfreid. In ihrer Ausstellung geht es kunterbunt durcheinander und man kann auch selbst den Zeichenstift schwingen. Bei einer Rallye durchs ganze Museum können sich kleine wie große Entdecker*innen auf die Spuren von
Käpt'n Zwirn begeben. Weitere Comic-Ausstellungen, ein offener Werkstatt-Bereich, in dem unter Anleitung gezeichnet und gebastelt wird, sowie eine gemütliche Leseecke fügen sich zu einem Wochenende mit Comics und Spaß für die ganze Familie!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140