Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

"RETTERKINDER oder Glotzefrösche" Notfalltraining für Grundschüler

Stell Dir vor, Du hast plötzlich einen Herzstillstand und alle anwesenden Personen stehen nur herum und schauen sich ratlos an. Deine Minuten verrinen. Wie dankbar bist Du, wenn Dir jetzt ein 10-jähriges Kind mit Erste Hilfe das Leben retten könnte?

F. Rapp von Förderverein Lindenschule Murr e. V.Nachricht schreiben

Stell Dir vor, Du hast plötzlich einen Herzstillstand und alle anwesenden Personen stehen nur herum und schauen sich ratlos an. Deine Minuten verrinnen.
Wie dankbar bist Du, wenn Dir jetzt ein 10-jähriges Kind mit Erste Hilfe das Leben und Dich vor irreparablen Gehirnschäden rettet?


Ca. 280.000 Menschen erleiden in Deutschland jährlich einen Herzinfarkt. 90.000 Betroffene Menschen erreichen das Krankenhaus nicht lebend. Bei einem Herzversagen zählt jede Minute. Es ist entscheidend, den Kreislauf soweit zu unterstützen, dass genügend Sauerstoff für das sehr empfindliche Gehirn zur Verfügung steht. Fällt der Kreislauf aus, hat das Gehirn maximal 3 Minuten. Danach erleidet es irreparable Schäden.  
 
Im Durchschnitt brauchen Rettungssanitäter und Notärzte 13 Minuten um beim Patienten zu sein. Also 10 Minuten zu viel für unser Gehirn. Viele Patienten können wiederbelebt werden und sterben nicht an dem Herztod, tragen aber ohne frühzeitige Hilfe, irreparable Gehirnschäden davon. 

In Skandinavien lernen Kinder schon lange, wie Leben gerettet wird. Wie selbstverständlich gehört Erste Hilfe und Notfallwissen dort auf den Stundenplan. Was von klein auf erlernt wird, macht einem keine Angst mehr und wenn schon Schüler lebensrettende Hilfsmaßnahmen trainieren, steigt die Überlebenschance für Menschen mit akutem Herzversagen rapide an.
 
•       Schon Kinder sind in der Lage, einem Erwachsenen das Leben zu retten! 
•       Je nach Altersstufe vermittelt der ausgebildete Notfalltrainer spielerisch und altersgerecht
         das notwendige Wissen
im Klassenverband.

Auch die Grundschüler der Lindenschule Murr sollen lernen, wie sie Erste Hilfe leisten können. Hierzu benötigt der Förderverein Lindenschule Murr e.V. -  Spenden, damit die Notfalltrainerkosten übernommen werden können und somit das Erste Hilfe Training stattfinden kann.

Der Förderverein Lindenschule Murr wurde 2018 gegründet und fördert im Bereich Erziehung, Kultur, 
Sport und Bildung vor allem besondere Aktivitäten und Angebote im Klassen- und Schulleben, die 
ohne seine Finanzierungshilfe nicht umsetzbar oder nicht für alle Kinder zugänglich wären.

https://www.lindenschulemurr.de/fileadmin/foerderverein/Info-Flyer_Foerderverein_Lindenschule.pdf