Pilgerwanderung für psychisch Erkrankte

Ein Hilfsprojekt von „KommRum e.V.“ (K. Schütze) in Berlin, Deutschland

0 % finanziert

K. Schütze (verantwortlich)

K. Schütze
Unterwegs auf dem Zittauer Jakobsweg von Mnichovo-Hradiste nach Prag.
KommRum e.V. möchte mit insgesamt zehn betreuten, psychisch erkrankten Menschen vier Tage lang mit nichts als einem Rucksack pilgern.
Unsere KlientInnen sind Menschen mit z.T. schweren und chronischen psychischen Erkrankungen. Trotzdem oder gerade deswegen ist es wichtig, mal aus dem Alltagstrott und den eigenen vier Wänden rauszukommen und neue Erfahrungen zu sammeln.
Die Betroffenen sind i.d.R. Arbeitslosengeld II -EmpfängerInnen, weshalb es Ihnen nicht möglich ist, die Kosten für Anfahrt, Übernachtung und Ausrüstung selbst aufzubringen.
Unterstützen Sie diese engagierte Aktion mit Geld- und/oder Sachspenden, damit wir dieses Abenteuer starten können.
Bis auf die Leitung sind alle Teilnehmer 'Pilger-Anfänger'. Wie machen mit dieser Pilger-Wanderung den Anfang für regelmäßige Pilgerwnaderungen durch ganz Europa.

Weiter informieren:

Ort: Berlin, Deutschland

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an K. Schütze (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …