Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Das Bühnenbild für "Ein seltsames Paar" im Theater Freudenhaus

Fill 100x100 default

Wer kennt nicht den Film „Ein seltsames Paar“ mit Walter Matthaus und Jack Lemon? Aber wussten Sie auch, dass diesem Film ein Theaterstück zugrunde liegt? Und genau das wollen wir 2018 im Theater Freudenhaus auf die Bühne bringen.

C. Sandmann von Kulturzentrum Grend e.V./ Theater FreudenhausNachricht schreiben

Wer kennt nicht den Film „Ein seltsames Paar“ mit Walter Matthaus und Jack Lemon? Aber wussten Sie auch, dass diesem Film ein Theaterstück zugrunde liegt? Und genau das wollen wir im Herbst 2018 im Theater Freudenhaus in Essen Steele auf die Bühne bringen. Bei uns als Ruhrgebiets Theater spielt das Stück natürlich nicht wie im Film in New York sondern im Ruhrgebiet. Wo sonst?
Und wer hätte keine Lust den Protagonisten dabei zuzuschauen, wie sie sich auf höchst komische Art und Weise streiten und wieder vertragen und wieder streiten und wieder vertragen …
„Ein seltsames Paar“ ist ein Stück mit feinem Gespür den durchschnittlichen Menschen, die alltägliche Dinge tun, eine umwerfende Komik zu entlocken. Es ist aber auch ein Stück über Freundschaft, Zusammenhalt und Solidarität. Dieser „streitbaren“ Solidarität der Protagonisten liegt eine Mentalität zugrunde, die kurz als rau aber herzlich zu beschreiben ist. Also genau die Mentalität, die die Menschen des Ruhrgebiets so einzigartig und liebenswert macht. Deswegen haben wir das Stück „nach Hause“ geholt, weil es einfach so herrlich lustig in diese Landschaft passt.


Oskar ist Sportreporter bei der WAZ, trinkt und zockt gerne und lebt glücklich und geschieden in seiner riesigen, völlig verlotterten „Männer“ - Wohnung in Essen Rüttenscheid. 
In der findet gerade der regelmäßige Doppelkoppabend mit den Kumpels statt. Aber heute fehlt in der Runde einer: Felix. Der ist gerade frisch unglücklich getrennt. Und nachdem er den Abend bis lang erfolglos damit verbracht hat, freiwillig aus dem Leben zu scheiden, zieht es ihn doch zu Oskar und den Jungs. 
Felix ist mit seiner ausgeprägten Ordnungsphobie und Hypochondrie das vollkommene Gegenteil von Oskar. Trotzdem und weil Kumpels nun mal in der Not zusammen halten, beschließt Oskar den unglücklichen Felix in seiner „Männer Wohnung aufzunehmen. 
Das klingt erstmal nicht unbedingt so lustig, ist es aber. Denn wenn zwei Männer mit solch ausgeprägten, gegensätzlichen Macken zusammen unter einem Dach leben, sind Konflikte vorprogrammiert und die ständigen Streitereien und Kabbeleien lassen bei den Zuschauern kein Auge trocken.
Felix übernimmt schnell Regie in der 'Beziehung' der beiden, kauft ein, kocht und putzt, aber schon bald geht Oskar der pingelige Felix mit seinem eigenartiger Putz- und Sauberkeitswahn auf die Nerven. Ein turbulenter „Ehekrieg“ beginnt … 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140