Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Soziale Arbeit in Costa Rica

Fill 100x100 bp1488462269 images

Eine warme Mahlzeit und Zugang zu Bildung gehören bestimmt zu den Dingen, mit denen Du dich ausweisen kannst. Diese Privilegien können leider nicht alle Kinder in Costa Rica ausleben. Hier erfährt du Näheres darüber, wie wir gemeinsam helfen können.

Natascha T. von VISIONEERS e.V.Nachricht schreiben

¡Hola!

Mein Name ist Leah Marie und ich bin 18 Jahre alt. Seit August 2018 mache ich im Rahmen des weltwaerts-Programms ein freiwilliges soziales Jahr in Costa Rica. 
Dort engagiere ich mich momentan in der Kinder- und Jungendarbeit. Mein Dienst findet in der Stadt Esterillos über die Partnerorganisation „Uno+“ statt.   

„Uno+“ betreut dort bis zu 70 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 18 Jahren. Meine Tätigkeitsfelder umfassen mitunter: die Mitgestaltung des Englischunterrichts, Hausaufgabenbetreuung, die Organisation von Freizeitaktivitäten (z.B. Sport, Kunst), die Organisation und Durchführung von Workshops und vieles mehr. 

Mit meinem zwölfmonatigen entwicklungspolitischen Auslandsfreiwilligendienst, dessen Träger „Visioneers e.V.“ ist, möchte ich einen kleinen Beitrag zur Bildung und damit zu besseren Zukunftschancen der Kinder in Costa Rica leisten.                              
Ich finde es super, Andere beim Lernen zu unterstützen und ihnen zu zeigen, welch hohen Stellenwert Bildung insbesondere heute hat. Bildung sollte nämlich für jeden zugänglich sein; egal ob jung oder alt, ob krank oder gesund, ob Junge oder Mädchen.   

Ferner hat es für mich einen hohen Stellenwert, durch den Aufenthalt in einem fremden Land meinen eigenen Horizont zu erweitern und mich selbst weiterzuentwickeln.

Das weltwaerts-Programm wird bis zu max. 75% durch den Bund finanziert. Die restlichen 25% meines Aufenthalts muss ich selbst finanzieren. Deshalb bin ich auf genau deine Hilfe & Spende angewiesen.

Aus diesem Grund würde ich mich sehr freuen, wenn Du einen Beitrag zur Unterstützung meiner Freiwilligenarbeit im Ausland leistest. Auch kleine Beträge helfen schon weiter. 
Solltest Du Fragen haben oder daran interessiert sein, meinen Blog zu lesen, so schreib mir einfach eine E-Mail (leah-marie.kleb@gmx.de).                                                               
Ich sag im Voraus von ganzem Herzen DANKE für Deine Unterstützung. 

Leah Marie 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten