D-Camphilfe

Ein Hilfsprojekt von K. Wirtz in Mirihana, Sri Lanka

0 % finanziert

K. Wirtz (verantwortlich)

K. Wirtz
Guten Tag
Hier im Camp fehlt meistens an allen notwendigen Dingen. In erster Linie sind das Antibiotika und Antiseptika. Auch fuer Arztbesuche ist oft kein Geld vorhanden. Unsere Moskitonetze sind jetzt schon verschlissen und es wird immer Schwieriger die Loecher zu stopfen, was nur die Moskitos freut. So sind weitere Krankheiten wie Malaria oder Dengue vorprogrammiert. Grundbedarfsdinge wie Zahnpflegemittel, Seife.
Fuer dijenigen die nun schon was laenger hier im Camp sind wird mit jeden Tag die Hoffnung auf eine Heimkehr geringer. Ich nenne jetzt Baba. Er ist 47 Jahre alt und seit fast 5 Jahren hier im Detentioncamp von Sri Lanka. Weil er seinen Pass verloren hatte steckte ihn die Immigration in das Camp. Spaeter ist ihm dann das Geld fuer die Heimreise ausgegangen. Da weder die Immigration noch seine Botschaft seinen Heimflug bezahlen versuchen wir es auf diesen Wege. Baba hat es verdient den er ist wirklich eine hilfsbereite Seele und unterstuetzt jeden hier im Camp wo er nur kann.

Weiter informieren:

Ort: Mirihana, Sri Lanka

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an K. Wirtz (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …