Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Gib Frauen eine Zukunft

Fill 100x100 bp1488462269 images

Für mich geht ein Traum in Erfüllung. Ich darf nun für ein Jahr nach San José, Costa Rica reisen, um dort mit VISIONEER´s einen weltwärts-Freiwilligendienst zu leisten

Natascha T. von VISIONEERS e.V.Nachricht schreiben

Für mich geht ein Traum in Erfüllung. Reiselustig und vor Ideen sprühend, habe ich gerade mein Abitur bestanden und darf nun für ein Jahr nach San José, Costa Rica reisen, um dort mit VISIONEER´s einen weltwärts-Freiwilligendienst zu leisten.
weltwärts ist ein Programm des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung. Es unterstützt junge Erwachsene zwischen 18 und 28 Jahren, die sich in Entwicklungs- oder Schwellenländern bei lokalen Partnerorganisationen in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Kultur, Landwirtschaft, Umwelt und Menschenrechten engagieren möchten.
Ich werde in einem Projekt für Frauen aus sehr armen Verhältnissen arbeiten (meist Flüchtlingen aus Nicaragua, die in Prostitution oder illegale Geschäfte verwickelt sind). Es nennt sich Transforma und hilft den Frauen wieder ins Leben zurückzufinden, sich fortzubilden und auf eigenen Beinen stehen. Hier können sie Kurse besuchen, zum Beispiel Nähen oder Wirtschafts- und Buchhaltungsgrundlagen lernen, sich austauschen und finden Unterstützung bei allen möglichen Schwierigkeiten. Gleichzeitig müssen die Frauen selber Freiwilligenarbeit leisten, zum Beispiel im Gefängnis, als Gewaltprävention. Transforma liegt im Vorort Sinaí, es ist das Viertel San José´s aus dem die meisten Straßenkinder kommen. Um dem entgegenzuwirken, können auch die Kinder der Frauen mit ins Projekt kommen und sich bei den Hausaufgaben helfen lassen oder gemeinsam mit anderen Kindern spielen. So können sich die Frauen in einer gegenseitig unterstützenden Gemeinschaft eine neue Existenz aufbauen und es werden nachhaltig Armut und deren Folgen bekämpft. Das Konzept hat mich sofort überzeugt und ich bin dankbar, dass ich Teil davon werden darf. Es gibt so viele Möglichkeiten mich dort mit zu engagieren, denn ich werde sowohl bei den verschiedenen Workshops, als auch bei der Kinderbetreuung mithelfen dürfen. Über meine Erlebnisse werde ich regelmäßig auf meinem Blog www.12gradnord.wordpress.com berichten. 
Doch ich kann diesen Dienst nicht allein bestreiten, sondern brauche DEINE Unterstützung. Denn ein Freiwilligendienst wird nur zu etwa 75% vom Entwicklungsministerium finanziert. So bleiben 3.000€ die jeder Freiwillige selber stemmen muss. Dabei kommt das Geld nicht mir persönlich zugute, sondern hilft den Familien vor Ort und ermöglicht noch vielen Generationen von Freiwilligen die Chance eines solchen, ganz besonderen Auslandjahres. 
Also bitte helft mit!
Viele Grüße sendet euch Helena

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten