Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Unterstütze meinen Freiwilligendienst in Tarabuco, Bolivien!

Ab August 2018 werde ich, im Rahmen des weltärts-Programms mit dem DRK Hessen Volunta, als pädagogische Assistenz in Tarabuco, Bolivien arbeiten, um die Lehrer an den örtlichen Schulen zu unterstützen.

C. Feldmann von DRK in Hessen Volunta gGmbHNachricht schreiben

Mein Name ist Clara Feldmann und ich habe dieses Jahr im Sommer 2018 mein Abitur absolviert.  Jetzt möchte ich raus aus dem Schulalltag und neue Kulturen, Menschen und Welten kennen lernen.

Ab August 2018 werde ich als Freiwillige Helferin für 12 Monate nach Tarabuco, Bolivien gehen, um dort als pädagogische Assistenz die örtlichen Schulen zu unterstützen, eigene Projekte zu initiieren und das bolivianische Leben kennen zu lernen. Aktuelle Updates über mein Leben vor Ort findet ihr auf meinem Blog claragoesbolivia.wordpress.com .

Bolivien - Land der diversen Schönheit

Auch wenn Bolivien für die meisten Touristen noch relativ unbekannt ist, hat es eine der diversesten Landschaften, Kulturen und Menschen. Zwischen Regenwald, Salzseen und Städten auf 3000 Metern, ist Bolivien mit seinen vielen indigenen Kulturen und Sprachen ein extrem spannendes Land.

Trotz der Schönheit Boliviens ist es ein Entwicklungsland, welches im Ausbau von Schulen und Bildung noch nicht weit entwickelt ist und somit auch noch nicht jedem Kind zur Verfügung steht. 87 Prozent der Kinder in Bolivien werden eingeschult. 13 von 100 Kindern gehen also nicht zur Schule, was daran liegt, dass diese Kinder meist arbeiten, vor allem in den ärmeren indigenen Völkern im Hochland. Meist helfen sie ihren Eltern auf den eigenen Feldern oder Plantagen, um ihre Familie zu ernähren.

Hilfsorganisationen versuchen durch Programme und Austauschen zwischen Ländern, ein Verständnis zwischen den Kulturen zu schaffen und Bildung in ärmeren Teilen Boliviens zu ermöglichen.
Meine Partnerorganisation Hostelling International Bolivia unterstützt viele lokale Projekte und ermöglicht Austausche in Bolivien, um junge deutsche Weltenbummler eine unvergesslichen Erfahrung zu geben, ihnen die soziale Arbeit näher zu bringen und an örtlichen Projekten teilzunehmen.

Leider reichen die Mittel des Trägers meines Freiwilligendienstes nicht aus, um meinen kompletten Aufenthalt und meine Arbeit in Bolivien zu finanzieren, da die staatliche Förderung des Bundesministeriums für internationale Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) nur einen Teil der Kosten übernimmt. 25% der Kosten, die im Monat aufkommen, müssen über Spenden gesammelt werden. 

Aus diesem Grund bitte ich um eure Spenden, welche die Trägerorganisation unterstützen und im Umkehrschluss meinen Freiwilligendienst ermöglichen. Jede Spende zählt!

Vielen, vielen Dank an alle Spender und Unterstützer!