Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Finanziert Spielerisch programmieren lernen mit dem "Calliope mini" am FKG

Würzburg, Deutschland

Finanziert Spielerisch programmieren lernen mit dem "Calliope mini" am FKG

Fill 100x100 bp1526396461 cimg0872

Das Friedrich-Koenig-Gymnasium möchte für den Informatik-Unterricht in der Unterstufe einen Klassensatz Minicomputer „Calliope mini“ anschaffen, mit denen Schülerinnen und Schüler spielerisch programmieren lernen können. Helfen Sie mit!

M. Feige von Friedrich-Koenig-Gymnasium WürzburgNachricht schreiben

Das Friedrich-Koenig-Gymnasium möchte für den Informatik-Unterricht in der Unterstufe einen Klassensatz Minicomputer „Calliope mini“ anschaffen, mit denen unsere Schülerinnen und Schüler spielerisch programmieren lernen können. 

Was ist der Calliope mini?

Der „Calliope mini“ ist ein kleiner Computer, der entwickelt wurde, um Schülern einen einfachen Zugang zum Programmieren zu bieten. Die Programme werden an einem PC in einer grafischen Oberfläche erstellt und können auf eine reich ausgestattete Hardware zugreifen: Die Platine trägt unter anderem zwei Taster, mehrere Leuchtdioden, ein Mikrofon, einen Lautsprecher, einen Beschleunigungssensor und hat viele weitere Anschlussmöglichkeiten. Sogar eine Bluetooth-Verbindung ist eingebaut, mit der mehrere Computer miteinander kommunizieren können.

Warum wollen wir den Calliope mini im Unterricht einsetzen?

Das Programmieren des „Calliope mini" ist für alle Schülerinnen und Schüler einfach zu bewerkstelligen. Die grafische Programmierumgebung ermöglicht einen intuitiven Zugang, bei dem Tippfehler ausgeschlossen sind. Die Schülerinnen und Schüler können kreativ experimentieren und selbstständig feststellen, ob der Calliope mini sich so verhält, wie sie es sich vorgestellt hatten. Dabei ist es motivierend für die Schülerinnen und Schüler, wenn sie sich vom PC lösen und ein externes Bauteile programmieren: Nachdem das Programm aufgespielt ist, kann der „Calliope mini" mit Hilfe von Batterien unabhängig vom PC betrieben werden und reagiert auf Einflüsse von außen wie einen Tastendruck, Geräusche oder auf das Signal eines anderen Calliope mini, der von einem Mitschüler programmiert wurde.

Bitte Spenden Sie!

Bei dieser Spendenaktion wird jeder Euro von der ING-Diba verdoppelt!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten