Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Fremdsprachenunterricht in Spanien fördern!

Las Palmas, Spanien

Fremdsprachenunterricht in Spanien fördern!

Fill 100x100 bp1515419639 img1510502743433

Ich werde die Deutschen Schule in Las Palmas unterstützen, indem ich den Kindern dort das deutsch lernen ermögliche. Sprache baut Brücken zwischen Völkern und ich möchte mich, durch das Unterrichten einer für mehr Toleranz einsetzen.

Paula B. von DRK in Hessen Volunta gGmbHNachricht schreiben

Hallo, ich heiße Paula Beck, bin 18 Jahre alt und besuche zurzeit die 13. Klasse, die ich im Sommer 2018 mit dem Abitur abschließen werde. Ich sehe es als eine Investition in die Zukunft an, wenn sich junge Menschen für fremde Kulturen sensibilisieren. Wir alle würden von mehr Toleranz profitieren.

Ende August 2018 werde ich im Rahmen eines Internationalen Jugend Freiwilligendienstes für 10 Monate nach in Las Palmas de Gran Canaria, Spanien,  reisen. Mein Einsatzort dort, das das Colegio Oficial Alemán (Deutsche Schule) ist eine Begegnungsschule. Die ca. 700  Schüler werden dort sowohl auf Spanisch als auch auf Deutsch unterrichtet, um über den Kontakt der Sprachen den kulturelle Austausch und das Miteinander verschiedener Denkweisen anzuregen.

Meine Hauptaufgabe, wird die Unterstützung der Pädagogen der deutschsprachigen Vorschule Las Palmas bestehend aus dem spielerischen vermitteln der deutschen Sprache. Mit den erlernten Deutschkenntnissen verbessern die Kinder ihre späteren Berufschancen deutlich, dieser Aspekt ist im von Jugendarbeitslosigkeit geprägten Spanien besonders wertvoll. Mit einer Jugendarbeitslosenquote von 38,7%  ist für über ein Drittel der spanischen Jugend Arbeits- und Perspektivlosigkeit Alltag. Viele deutsche Firmen haben Niederlassungen in Spanien, somit können Sprachkenntnisse in Deutsch, einer zudem für die Wissenschaft und den Tourismus bedeutende Sprache, ihnen viele Türen öffnen.                                                                    
Ich engagiere mich seit Jahren in der örtlichen Jugendarbeit und habe  eine Jungschargruppe geleitet und in der Dorffreizeit mitgearbeitet. Dabei hat es mir immer große Freude bereitet mit den Kindern zu arbeiten und mir war immer klar, dass ich mich weiter und vor allem intensiver sozial engagieren werde. Die Assistenz in der Vorschule bietet mir die ideale Chance mich für die Völkerverständigung einzusetzen, den Kindern zu helfen später nicht in die Arbeitslosigkeit abzurutschen und zudem meiner Leidenschaft der Sprache sowie der Arbeit mit Kindern nachzugehen.
 
Einen Teil der Kosten übernimmt das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, den Rest jedoch muss die Entsendeorganisation tragen. Meine Entsendeorganisation „Volunta“, eine Tochterorganisation des Deutschen Roten Kreuzes, ist eine gemeinnützige Organisation und damit auf die Unterstützung von Spendern angewiesen, um  mir diesem interkulturellen Austausch zu ermöglichen. Daher möchte ich einen Förderkreis für mein Projekt aufzubauen, und bitte Sie an dieser Stelle um eine Spende.

Es kommt nicht nur auf die Summe der Spende an, jeder Beitrag zählt und hilft. Ich möchte mich herzlich für Ihr Interesse bedanken und würde mich riesig über eine Spende freuen!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten