Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Gaumenspalt - OP für Paul Junior Eyada und Unterstützung für Schulbesuch

Fill 100x100 bp1522894851 fred eric essam

Der Junge Paul Junior kam mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte zur Welt. Im Alter von 2 Jahren wurde seine Lippe bei einer Operation geschlossen. Der Gaumen blieb bis heute komplett offen. Mit einer Spende würden wir die OP in Kamerun sicher stellen.

Fred-Eric E. von ident.africa e.V.Nachricht schreiben

Paul Junior Eyada ist 8 Jahre alt, geboren ist er am 20.12.2009 in Yaoundé der Hauptstadt von Kamerun. Zur Schule geht er nach Bafia, einer kleinen Stadt, 150 Km von der Hauptstadt Kameruns entfernt. Er besucht in diesem Jahr die vierte Klasse.

Paul Junior kam 2009 mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte zur Welt, einer Fehlbildung, bei der in seinem Fall, Lippen, Oberkiefer und Gaumen nicht vollständig zusammengewachsen sind. 2 Jahre nach seiner Geburt wurde seine Lippe bei einer Operation durch ein Ärzte-Team einer internationalen Hilfsorganisation vor Ort in Kamerun verschlossen. Die OP am Gaumenspalt wurde leider nie durchgeführt. Seitdem lebt Paul Junior mit einem offenen Gaumen, was ihn im Alltag extrem beeinträchtigt.

Seine Mutter Marie Ange ist 28, ist alleinerziehend und lebt von Gelegenheitsjobs. Sie und ihr Kind leiden dadurch sehr. Einen Besuch im Krankenhaus kann sie sich deshalb nicht leisten und zieht es vor ihr Kind weniger in der Öffentlichkeit zu zeigen. Der Vater hat sich nie blicken lassen. September 2017 als ich Marie Ange traf war ich geschockt über die Situation sowie die mangelnde Hilfe für sie und ihren Sohn. Ich beschloß daher zu unterstützen, damit dem Jungen geholfen wird. Durch eine OP kann der Gaumen endgültig geschlossen werden. So würde Paul Junior ordentlich sprechen und essen können,  sein Kindesleben einigermaßen leben können und mit seinen Spielkamaraden endlich gerne lachen können.

Mit einer Spende würde die Familie die Operation vor Ort in Kamerun bezahlen können und später das Kind therapeutisch (Sprache, Hören, etc…) und psychologisch gezielt fördern. Mit dem Geld würden wir Paul Junior eben auch langfristig in der Schule mit Büchern, Heften versorgen und seine Schulgebühren bezahlen können.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten