Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Unterstütze den Neustart der Jugendbegegnungsstätte "JubeK" in Kröpelin

Fill 100x100 default

Die Jugendbegegnungsstätte Kröpelin - JubeK will mit dem gesammelten Geld, einige Renovierungsarbeiten durchführen und den Jugenclub zu einen angenehmeren Ort, für klein und groß zu machen.

Martin B. von SJD - Die Falken LV MVNachricht schreiben

Die Jugendbegegnungsstätte Kröpelin (Jubek) wird bald wiedereröffnet. Sie ist der einzige Ort seiner Art in Kröpelin und Umgebung und ein wichtiger Aufenthaltsort für Kinder und Jugendliche.

Seit 1. April ist Christian Ströhl der neue Leiter der Jugendbegegnungsstätte. Derzeit ist er mit Helfern dabei, die Jubek auszumisten. Seit knapp einem halben Jahr war diese geschlossen.

Einen Termin für die Eröffnung ist für den 01. Juni angesetzt, dem Kindertag. Ein passender Tag für die Wiedereröffnung, meint Christian Ströhl. In den vergangenen Tagen wurden die Wände gestrichen, neue Möbel angeschafft, denn 80 Prozent der bisherigen Einrichtung war nicht mehr zu gebrauchen, sagt der 36-Jährige. Vieles sei demoliert oder defekt gewesen. In dem Gebäude möchte der gelernte Erzieher einen Rückzugsort für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene schaffen, an dem sie auch lernen, Verantwortung zu übernehmen.
 
Wofür wird das Geld benötigt:
Für einige Zimmer wird noch Farbe und einiges an Renovierungsmaterialien benötigt, auch neue Möbel oder Schränke würden der Jugendbegegnungsstätte gut tun.

 Für die Zukunft werden außerdem zwei weitere Projekte verfolgt:
 
Bühne mit Überdachung:

Wir wollen das alte Fundament im Hinterhof nutzen, um auf diesem einen Holzfußboden mit Untergestell zu bauen. Diese soll eine Fläche von 4 x 4 Meter haben.
In den Bäumen werden wir Drahtseile spannen, an denen wir eine bewegliche Plane montieren, so dass je nach Wetterverhältnis, diese Schatten oder Schutz vor Nässe bieten kann.
Der gesamte Bau soll durch die Jugendlichen mit Anleitung vorbereitet, durchgeführt, dokumentiert, und nachbereitet werden. 
Die Überdachte Bühne soll auch als Aufenthaltsort dienen wenn die Jugendbegegnungsstätte nicht geöffnet ist.

Feuerhütte:
Gebaut werden soll eine Feuerhütte auf dem Gelände der Jubek um den Jugendlichen eine Ort zu schaffen, wo sie sich auch außerhalb der Öffnungszeiten und bei schlechten Wetter treffen können. Der Bau soll in Eigenregie geschehen und von den Jugendlichen vorbereitet und mit proffessioneller Anleitung selber gebaut werden.
In den Bildern lässt sich nachsehen, wie diese Feuerhütte aussehen könnte.


Hilf mit, das Projekt zu verbreiten