Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Hilf Emma gesund zu werden und es auf Dauer zu bleiben!

Fill 100x100 bp1516732041 doreen kr%c3%b6plien

Podenco Hündin Emma lebt seit langer Zeit mit Leishmaniose - einer Krankheit, durch die sie immer wieder Zusammenbrüche erleiden muss und Infusionen benötigt, damit sie überlebt. Wir wollen Emmas Leben besser machen und brauchen Eure Unterstützung!

D. Kröplien von Denia Dogs e.V.Nachricht schreiben

Emma hatte es bis jetzt nicht einfach. Vor einigen Jahren kam sie krank ins Tierheim mit der Diagnose Leishmaniose. Sie musste in eine Klinik, da sie Bluttransfusionen benötigte, ohne die sie es nicht überlebt hätte.

Als es Emma wieder besser ging, konnte sie zurück ins Tierheim und durfte Anfang 2017 in die Vermittlung. Im Juni 2017 hieß es für Emma endlich ,,Umzug nach Deutschland''. Doch kurz nach dem Umzug folgte Emmas erster Zusammenbruch - sie war apathisch, fraß und trank nichts mehr. Nach tagelangen Aufenthalten in der Klinik und etlichen Infusionen sowie Milteforan, ging es Emma wieder besser. Jedoch erlitt sie nach kurzer Zeit ihren nächsten Zusammenbruch und musste das ganze Klinikprozedere noch einmal durchlaufen.

Anschließend zeigte Emma wieder viel Lebensfreude und Kraft, sodass sie zu ihrer neuen Familie in die Schweiz ziehen konnte. Da wir uns nicht sicher waren, ob Emma (nun Shakira) langfristig stabil bleiben würde, informierten wir Emmas neue Familie über ihren Krankheitsverlauf. Wenige Wochen später folgte ein weiterer Zusammenbruch aufgrund von Leishmaniose. Emma musste nochmals in einer Klinik behandelt werden.

Seit September 2017 hat Emma nun ihre ,,Aufs und Abs'', wobei die ,,Abs'' leider überwiegen. Emma ist nach wie vor nicht stabil. Ihre Familie ist mittlerweile verzweifelt, weil sie so machtlos ist und bereits Tierarztkosten über 3.000 Franken decken musste und auch noch in Zukunft decken muss.
Unser Verein hat Emmas Familie bereits mit 1.000€ unterstützt, doch reicht das leider nicht aus. Wir vermuten außerdem, dass Emma noch andere Krankheiten hat, weswegen sie am 16.5. von Kopf bis Pfote in der Tierklinik Ravensburg durchgecheckt wird. Wir hoffen, dass der Ursache für Emmas Zusammenbrüche hiermit besser auf den Grund gegangen werden kann.

Da Emmas Familie nicht mehr weiß, wie sie die gesamten angefallen und noch anfallenden Arztkosten bezahlen soll, möchten wir als Verein sowohl bereits angefallene Kosten als auch die Untersuchung in der Tierklinik Ravensburg finanzieren. Leider haben wir auch nicht die Mittel dafür, da wir zur Zeit viele kranke Hunde in unserer Auffangstation in Spanien haben.  Wir benötigen daher insgesamt 2.500€ in Spenden.

Die Untersuchung am 16.5. könnte Emmas Leben wirklich verändern. Das heißt, jeder Euro zählt!

 

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten