Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere deinen Browser

Wir wollen die Welt mit dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, dein betterplace.org-Team

Beendet Unterstützt unseren Kampf für Familiennachzug!

Fill 100x100 do lindenberg

In der Initiative 'Familienleben für Alle!' engagieren sich Menschen mit und ohne Fluchthintergrund für den Familiennachzug von subsidiär Geschützten, weil sie davon überzeugt sind, dass Grundrechte für Alle gelten sollten.

D. Lindenberg von Initiative Zusammen Leben e.V.Nachricht schreiben

Am 1. August tritt das FamiliennachzugsNeureglungsgesetz in Kraft.
 
 Das Gesetz schafft das Grundrecht auf Familienleben für Flüchtlinge mit subsidiärem Schutz ab.Stattdessen sollen aus rund 60 000 Familienangehörigen von subsidiär geschützten Geflüchteten 1000 pro Monat ausgewählt werden, die als „humanitäre Fälle“ einreisen dürfen.

Im Mai und Juni haben wir Protestaktionen vor dem Bundestag durchgeführt: Mit einem ‚Mensch-ärgere-dich-nicht‘-Spiel haben wir veranschaulicht, wie die deutsche Regierung mit dem Leben der Familien von Flüchtlingen spielt und sie durch das neue Gesetz in Konkurrenz zueinander setzt. Außerdem haben die betroffenen Mütter, Väter und Ehepartner_innen unter uns alle Abgeordneten von CDU/CSU und SPD persönlich angeschrieben und an ihr Gewissen appelliert, keinem kinder- und familienfeindlichen Gesetz wie diesem zuzustimmen.

Wir sind wütend und enttäuscht, dass die Regierungsparteien nun ein Gesetz verabschiedet haben, das eindeutig im Gegensatz zu Artikel 6, dem Grundrecht auf Ehe und Familienleben, steht. Unsere Kampagne 'Familienleben für Alle!' wird deshalb weiter gehen. 

Wir sind verschieden: Wir sind Flüchtlinge oder hier aufgewachsen. Wir sind verheiratet, haben Kinder, oder eine andere Form von Familie. Wir leben hier, weil wir es wollen oder es müssen. Wir sind von der Beschränkung des Familiennachzugs betroffen oder haben andere Diskriminierungen erlebt oder sind privilegiert. 
Wir sind verschieden, aber wir haben ein gemeinsames Ziel: Wir wollen in einem Land leben, in dem die Menschen und die Regierung Menschenrechte respektiert. Deshalb setzen wir uns für Familiennachzug ein und kämpfen gegen alle Einschränkungen des Familienlebens.

Das schaffen wir nicht allein! Deshalb bitten wir Sie um Ihre Unterstützung.


Initiative 'Familienleben für Alle!'

E-Mail: info@familienlebenfueralle.net
Twitter: @familie_alle
Facebook: facebook.com/familienlebenfueralle
Webseite: familienlebenfueralle.net
Unterstützt unseren Kampf für Familiennachzug: Gebt uns Eure Stimme für den Taz-Panter-Preis!
Bleibt mit uns in Kontakt: Abonniert unseren Newsletter!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten