Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Beendet Startfinanzierung für psychiatrische Patienten im Home of Brains in Kenia

Fill 100x100 bp1495597741 wolthusen  rick  bio  061115  sp

Startfinanzierung für qualifizierte psychiatrische Home of Brains Patienten, pro Patient (über die Servicedisziplinen hinweg im Durchschnitt) ca. 550 € für 2 Jahre. D.h., schon 0,75 Euro sichern die Finanzierung für einen Patienten für einen Tag.

Rick W. von On The Move e.V.Nachricht schreiben

Die direkte Zielgruppe stellen Patienten mit psychiatrischen Erkrankungen dar, die in unserem Rehabilitationszentrum in Kenia an Qualifizierungsmaßnahmen zur Selbsthilfe & Einkommensgenerierung teilnehmen (Cafeteria, Schneiderei, Handwerk, I.T.). Während das Rehabilitationsprogramm zeitlich begrenzt ist & Daueranstellungen nicht vorsieht, wollen wir den Patienten, die aufgrund der teuren medizinischen Behandlung keine darüber hinausgehenden finanziellen Mittel haben, durch die gute Tat eine Startfinanzierung für ein eigenes Business im Sinne eines Mikrofinanzkonzeptes zukommen lassen. Dadurch wird ihnen der Aufbau einer unabhängigen Existenz & die Rückkehr in die Gesellschaft ermöglicht.
Die allgemeine Bevölkerung, Teil der indirekten Zielgruppe, wird von einer besseren Verfügbarkeit der Serviceleistungen in der Region profitieren. Erweiterte Zielgruppe sind außerdem die registrierten psychisch Erkrankten im County, die zur Selbsthilfe & Eigeninitiative ermutigt werden.

Das Rehabilitationszentrum “Home of Brains” (HoB) ist das erste seiner Art in Kenia & vereint alle Aktivitäten des psychiatrischen Dreiecks: Prävention, Behandlung & Rehabilitation.
Hintergrund für die Etablierung des HoB ist der steigende Anteil psychischer Erkrankungen in Kenia. Die ungünstige Kombination aus durch Unwissenheit wachsender Stigmatisierung, mangelhaften Versorgungsstrukturen & fehlender gesellschaftlicher (Re-)Integration verschlimmert die Lage psychiatrischer Patienten noch mehr. Sie sind besonderen menschenrechtlichen Gefahren & gesellschaftlicher Ächtung ausgesetzt. Die Ziele des HoB sind folglich die Entstigmatisierung durch Wissensvermittlung sowie eine rehabilitative & langfristige Versorgung von Betroffenen. Teil der Rehabilitationsaktivitäten, die die medikamentöse Behandlung therapeutisch unterstützen & Rückfälle vermeiden, sind die Förderung sozialer & beruflicher Kompetenzen in den Teilbereichen Schneiderei, Handwerk & I.T., die den Patienten zusammen mit den Patientenempowermentinitiativen helfen werden, sich gesellschaftlich sozial zu (re)integrieren & im Rahmen von Selbsthilfegruppen zu organisieren. Ihre Spende knüpft an das zeitlich begrenzte Rehabilitationsprogramm an, indem sie medizinisch stabilen Patienten ohne finanzielle Mittel, aber mit beruflicher Qualifikation, eine Startfinanzierung im Sinne eines Mikrofinanzkonzeptes für den Aufbau ihrer eigenen Existenz ermöglicht. Diese soll Miete von Gewerbefläche, Einrichtungs- & Materialkosten & laufende Ausgaben decken, bis eine Selbstfinanzierung erreicht wird (~2 Jahre). Nach einem vorher individuell festgelegten Zeitraumen werden die Patienten einen Teil der Startfinanzierung an das HoB zurückzahlen. Durch diese Hilfe zur Selbsthilfe wird eine langfristige gesellschaftliche Integration, eine Vorbildwirkung sowie eine weitergehende Ausbildung der Patienten sichergestellt, während im HoB eine neue Patientengeneration trainiert werden kann.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten