Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Assistenz bei Bewegungsangeboten im Wasser für Menschen mit Behinderung

Fill 100x100 default

Ab Mitte September diesen Jahres nehme ich ein Jahr am Internationalen Jugendfreiwilligendienst in Cádiz teil. Im Projekt Solo Surf unterstütze ich Therapeuten bei verschiedenen Bewegungsangeboten für Kinder und Jugendliche mit Behinderung im Wasser.

Lena W. von DRK in Hessen Volunta gGmbHNachricht schreiben

Hallo,
mein Name ist Lena, ich bin 17 Jahre alt und komme aus Neu Wulmstorf, südwestlich von Hamburg. Momentan mache ich gerade mein Abitur und werde danach beginnen, Spanisch zu lernen. In meiner Freizeit gehe ich bis zu vier Mal wöchentlich zum Schwimmtraining und helfe im Schwimmverein ehrenamtlich als Kampfrichterin mit.
Ab dem 13. September 2018 werde ich für elf Monate das Projekt Solo Surf in Cádiz, Spanien, unterstützen. Dafür brauche ich allerdings Ihre Hilfe.
Im Folgenden erstmal die wichtigsten Informationen im Überblick:

1. Was?
Das Projekt Solo Surf beschäftigt sich mit der Assistenz in der Bewegungsförderung für beeinträchtigte Kinder und Jugendliche.
Dabei werde ich verschiedene Bewegungsangebote für Kinder und Jugendliche mit Behinderungen im Wasser, sowohl im Schwimmbad als auch im Meer unterstützen. Ich werde zudem mit einem professionellen Team aus Bewegungs- und Sporttherapeuten zusammen arbeiten und mit diesen den Kindern und Jugendlichen helfen. Dafür werden bei der Therapie im Wasser auch Surfbretter eingesetzt.

2. Wo?
In Cádiz, einer Stadt an der Atlantikküste im Südwesten von Andalusien. Diese soll angeblich die älteste Stadt Europas sein.

3. Warum?
Ich möchte nicht nur die spanische Kultur kennenlernen, sondern auch vor Ort den Kindern und Jugendlichen helfen. Bei Solo Surf wird ihnen professionell von Therapeuten geholfen, deren Arbeit ich gerne bestmöglich unterstützen möchte.
Zusätzlich möchte ich innerhalb diesen Jahres Spanisch lernen, da dies vorher nicht möglich war und mit den Sprachkenntnissen eine einfachere Kommunikation möglich ist.

4. Wie?
Meine Trägerorganisation ist die Tochtergesellschaft des Deutschen Roten Kreuzes in Hessen: Volunta. Diese übernimmt die komplette Organisation, zu der auch die pädagogische Betreuung und das Veranstalten der Seminare gehört.
Finanziell wird der Freiwilligendienst außerdem vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt.

5. Wofür Spenden?
Der Internationale Jugendfreiwilligendienst wird zwar mit staatlichen Mitteln gefördert, jedoch liegen die Kosten für Unterkunft, Seminare, Versicherungen etc. deutlich höher. Um diese Differenz decken zu können, benötige ich Ihre freiwillige Spende. Nur dadurch ist auch zukünftig der Jugendfreiwilligendienst möglich.

Auch nur eine kleine Spende bewirkt Großes und hilft enorm!

Schon jetzt bedanke ich mich recht herzlich für Ihr Interesse und Ihre Spende.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten