Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Finanziert Weiterbildung bzw. nun Ausbildung für Rogers

Jinja, Uganda

Finanziert Weiterbildung bzw. nun Ausbildung für Rogers

Fill 100x100 original kerstin und brenda

Wir möchten eine Ausbildung für den 21-jährigen Rogers aus Uganda finanzieren, da seine Pflegemutter kein Geld dafür hat.

k. Reuter von Bulungi - Hilfe für Kinder in Uganda e. V.Nachricht schreiben

Der 21-jährige Rogers hat schon vor längerer Zeit beide Eltern verloren und lebt seitdem bei Sarah Wakadala, einer weitläufigen Verwandten, die er inzwischen als Mutter betrachtet.
Sarah ist die Heimmutter des Charity-Foster Home. Sie ist Witwe und kümmert sich außer um zwei eigene halbwüchsige Söhne um 11 weitere Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 2 und 21 Jahren. Die meisten von ihnen hat sie von ihrer Mutter, bei der sie vorher lebten, bei deren Tod "vererbt" bekommen. Sarah ist selbst HIV positiv, hat aber Dank der Unterstützung durch ein örtliches AIDS Zentrum die Situation gut im Griff.
Rogers hat 2007 das Abschlussexamen der Secondary School (A-Levels/Abitur) mit recht guten Ergebnissen bestanden.
In der Familie ist im Moment leider kein Geld für eine weitere Ausbildung vorhanden.
Nachdem wir über Betterplace bereits erfolgreich einen Computerkurs für Rogers finanzieren konnten, den er mittlerweile abgeschlossen hat, versuchen wir es hier mit dem Nachfolgeprojekt: Rogers möchte eine 3-jährige Ausbildung absolvieren. Nähere Daten dazu erhalten wir in Kürze aus Uganda.
Die Ausbildung kostet im Monat ca. 100 Euro. Wenn wir hier ca. 50-60% zusammenbringen, hat Sarah die Möglichkeit, den Restbetrag mit Hilfe ihrer Kirchengemeinde zu finanzieren.
Wir hoffen, dass sich evtl. hier auch ein oder mehrere Paten finden (Privatperson oder Firma), die Rogers für die kompletten drei Jahre mit einem monatlichen Betrag unterstützen können.