Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Sichere Brutplätze für die Küstenvögel am Sehlendorfer Binnensee

Fill 100x100 bp1527578523 stiftung logo gruener rand mittel

Die Küstenvögel am Sehlendorfer Binnensee nutzen derzeit eine vorhandene Brutinsel, um ihren Nachwuchs sicher großzuziehen. Es besteht Bedarf an bis zu fünf weiteren Inseln. Die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein sammelt hierfür Spenden.

K. Marggraf von Stiftung Naturschutz Schleswig-HolsteinNachricht schreiben

Zu allen Jahreszeiten lassen sich am nur 70 cm tiefen Sehlendorfer Binnensee zahlreiche Küstenvögel, wie Rotschenkel, Austernfischer, Sandregenpfeifer und Gänsesäger bei der Nahrungssuche beobachten. Der flache Strandsee liegt hinter der Ostseeküste zwischen den Badeorten Sehlendorf und Hohwacht. 

Um die Lebensraumbedingungen für Säbelschnäbler, Zwergseeschwalben und Fluss-Seeschwalben zu verbessern, haben die Vielfaltschützer der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein in diesem Gebiet ein Brutfloß installiert. Dieses Floß wurde sofort von den Küstenvögeln angenommen, denn hier konnten sie ihre Jungtiere sicher ausbrüten und aufziehen. Da ein Bedarf an weiteren sicheren Brutplätzen besteht, haben die  Naturschützer entschieden, bis zu fünf zusätzliche Brutinseln zu installieren. 

Jedes Brutfloß kostet 12.500 Euro zzgl. der Kosten für die Ausbringung durch einen Schwimmbagger. Das System ist modular und damit miteinander kombinierbar.
Um das Projekt zum Schutz der Küstenvögel zu finanzieren sammelt die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein Spenden.
Das Naturschutzgebiet Sehlendorfer Binnensee befindet sich im Eigentum der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein und wird durch den NABU Lütjenburg betreut.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten