Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Spenden für mein FSJ als Medizinische Assistenz in Camiri, Bolivien

Fill 100x100 default

Mein Traum? Ärtzin werden. Gleich studieren? Nichts für mich. Stattdessen? Im Rahmen eines FSJ in einem Krankenhaus in Bolivien Erfahrungen sammeln und somit zur Völkerverständigung beitragen. Hilf mir, meinen Traum wahr werden zu lassen!

Clara S. von DRK in Hessen Volunta gGmbHNachricht schreiben

Man sollte ja denken, dass nach der Schulzeit das Verlangen nach Lernen erst mal gegessen ist... Denkste! Ich stellte - schon früh auf den Geschmack gekommen - fest, wie viel man auf Reisen lernen kann. Über sich selbst, fremde Kulturen, Sprachen sowie Länder. Das wollte und will ich noch immer. Selbst erleben und nicht Vorurteile und Erzählungen anderer Menschen mit der Wahrheit verwechseln. Erkennen, wo wirklich Hilfe benötigt wird und lernen, das eigene Leben im Wohlstand zu schätzen.
Da ich schon - seit ich denken kann - mit imaginären Arztköfferchen unterm Arm durch die Welt spaziere, wusste ich schon früh, was mein Berufswunsch ist. Anstatt gleich nach der Schule zu studieren wollte ich irgendwie Erfahrungen im medizinischen Feld sammeln ... und reisen.  Ich begab mich also auf die Suche nach einer Möglichkeit beides zu verbinden. Im Internet wurde ich über das weltwärts-Programm auf die Organisation Volunta aufmerksam. Volunta ist der Träger von Freiwilligendiensten des Deutschen Roten Kreuzes in Hessen.  Das gemeinnützige Unternehmen vermittelt Freiwilligendienste aller Art und übernimmt die komplette Organisation. Das weltwärts-Programm selbst ist ein staatlich geförderter Lerndienst, der es Freiwilligen ermöglicht, mehrere Monate in einem Entwicklungsland zu leben und sich dort zu engagieren. Damit tragen sie zur Völkerverständigung bei und haben so die Chance, Auslandserfahrungen, Sprachkenntnisse sowie persönliche Kompetenzen zu sammeln und damit eine andere Perspektive auf die Welt zu erlangen.  Nach weiteren Recherchen war klar, in welches Land es mich ziehen würde. Die Bewerbung auf einen Platz als "Medizinische Assistenz in einem Krankenhaus in Bolivien" ab August 2018 war also schnell geschrieben und abgeschickt. Im Herbst erhielt ich die Einladung zu einem Bewerbungsgespräch und kurz darauf die langersehnte Zusage.
Neben der Chance Spanisch zu lernen, begeistert mich mein zukünftiger Einsatzort in der Kleinstadt Camiri vor Allem durch die große Varietät an Aufgaben, welche dem Freiwilligen zukommen. Um einen Einblick in das bolivianische Gesundheitssystem zu erlangen, bekomme ich die Möglichkeit in verschiedene Aufgabenbereiche eines Krankenhauses zu schnuppern. Die Aufgaben reichen von Unterstützung des Pflegepersonals über Hilfe bei Präventionskampagnen bis hin zum Begleiten der Ärzte, um Einblicke in jeweilige Fachbereiche und Koordination des Krankenhauses zu erlangen.
Obwohl mein Projekt größtenteils staatlich gefördert wird, bleiben immer noch Kosten, die gedeckt werden müssen. Aus diesem Grunde ist vorgesehen, dass der Freiwillige die restlichen 25% der Kosten (meist um die 2500 Euro) über Spenden sammelt. Pro Auslandsmonat bittet die Organisation Volunta daher um einen Spendenbeitrag von ungefähr 245 Euro.

Damit mein Traum wahr werden kann brauche ich also eure Hilfe! Jeder Cent bringt mich meinem Traum ein kleines Stückchen näher und trägt zu einer Verbesserung des allgemeinen kulturellen Verständnisses bei.

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten