Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Hörgeschädigten Kindern eine Zukunft geben

Fill 100x100 bp1519631147 isabel reusch fundraising dif%c3%a4m

Im Kongo gibt es viele Kinder, die ihr Gehör durch eine Meningitis verloren haben. Das Difäm hilft ihnen bei der Integration in ein Schulzentrum mit Gesundheitsstation. Hier erhalten viele das erste Mal in ihrem Leben Wertschätzung.

I. Reusch von Deutsches Institut für Ärztliche Mission e. V.Nachricht schreiben

Bildungsstätte für Taubstumme

Im Osten der Demokratischen Republik Kongo gibt es viele schwerhörige oder gehörlose Kinder – viele von ihnen haben ihr Gehör aufgrund einer Meningitis verloren. Keiner kümmerte sich um sie. Im nordöstlichen Aru gibt es eine Bildungsstätte für Hörgeschädigte, das Centre d’Éducation et de Réhabilitation à Base Communautaire (CERBC). Hier werden Kinder mit und ohne Hör- und Sehbehinderung in allen Klassenstufen gemeinsam unterrichtet.

Einige Kinder mit Behinderung leben auf dem Schulgelände in einem kleinen Internat. Im vergangenen Schuljahr waren es 50 Schüler, in diesem Jahr sind es nur noch 17. Viele Eltern können sich die Gebühren von 15 Euro pro Monat und Kind für Schule, Unterkunft und Verpflegung nicht leisten. Hinzu kommt, dass Kinder mit Behinderung wenig gelten und Angehörige kein Geld für sie ausgeben wollen. In der Schule und im Internat erleben die Kinder hingegen große Wertschätzung.

CERBC ist ein langjähriger Partner des Deutschen Instituts für Ärztliche Mission e. V. (Difäm). In wirtschaftlich armen Ländern und vernachlässigten Regionen begleitet das Difäm Gesundheitsprojekte und setzt sich ein für eine gerechte und nachhaltige Gesundheitsversorgung. Mit Ihren Spenden helfen Sie dem Difäm, das Schulgeld für 30 Kinder zu finanzieren und die Gesundheitsarbeit für die Kinder in Aru zu fördern.

Auch das Thema HIV und Aids ist für CERBC nach wie vor aktuell. Die Sorge, dass Grundschulkinder sich mit HIV anstecken können, ist real. Helfen Sie uns dagegen anzukämpfen.


Hilf mit, das Projekt zu verbreiten

Dieses Projekt wird auch unterstützt über

Client banner 620x140