CLEAN-Water für Kriegsbeschädigten

Ein Hilfsprojekt von „CLEAN-Africa e.V.“ (M. Fredality) in Makulubita, Uganda

100 % finanziert

M. Fredality (verantwortlich)

M. Fredality
Ausgangssituation
In Bulamba Dorf, Makulubita Sub-County in Luweero Distrikt im ländlichen Uganda sind rund 300 Menschen, ihre Rinder und Ziegen auf einen einzigen Brunnen angewiesen. Nur leider ist dieser Brunnen völlig kaputt und kann die Menschen, die so dringend auf sauberes Trinkwasser angewiesen sind, nicht versorgen.
Folglich wenden sich die Menschen auf ungeschützten Wasser-Quellen, die gleich Quellen von Wasserübertragenkrankheiten sind.

Projektzielen
Wasser ist z.B. ein lebenswichtiges Nahrungsmittel, ein Hauptbestandteil aller Organismen, ein Politikum, ein bedrohter Rohstoff. Wasser hat eine ernstzunehmende eigendynamische Kraft, hat eine reinigende Wirkung, für uns Menschen. Wasser ist Leben. Es geht um Basis Bedürfnisse der Menschen zu decken.

Ziele des Projektes ist die Bereitstellung von sauberem und sicherem Trinkwasser durch Aufbau von Schutzeinrichtungen um 2 offenen Wasserquellen zur Verbesserung der Lebensbedingungen der Menschen in Makulubita Sub-County.
Geschützte Wasserquellen sind effizienter, effektiver und werden von externen Faktoren wie Erosion, Wasserverschmutzung und Fremdeingriffe nicht beeinflusst.
Gegenstand des Projektes ist nicht, individuelle Hauswasserprojekte einzurichten. Es geht um ein kommunales Gut.
Zielgruppe des Projektes:
- Die Hausfrauen, die das Wasserversorgung zuhause sicherstellen müssen
- Die kleinen Kinder, die von den verseuchten Wassern an Wasserübertragenenkrankheiten leiden und sterben.
- Die Älteren, die nicht für den einzigen funktionierenden Wasserbrunnen kämpfen können.

Weiter informieren:

Ort: Makulubita, Uganda

Weiterlesen

Informationen zum Projekt:

Fragen an M. Fredality (verantwortlich):

Fragen & Antworten werden geladen …