Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Erste deutsche Astronautin

Bremen, Deutschland

Erste deutsche Astronautin

Fill 100x100 bp1517478841 20160909 114306

Die Astronautin Initiative betreut Education Projekte um Mädchen und junge Frauen für technische Berufe zu begeistern.

Finja M. von Stiftung erste deutsche Astronautin gGmbHNachricht schreiben

Das Projekt „Astronautin“ wurde im März 2016 ins Leben gerufen, um die erste deutsche Astronautin im Jahr 2020 auf eine Mission zur Internationalen Raumstation (ISS) zu schicken.

Deutschland als führende Technologie-Nation in Europa sollte auch in Hinsicht des Frauenanteils unter den Astronauten eine Vorreiterrolle wahrnehmen, da es bisher mit elf deutschen Astronauten eine reine Männerdomäne ist.

Neben dem Erwerb von wissenschaftlichen Daten des weiblichen Körpers auf der ISS, besteht die Aufgabe der Astronautin vor allem darin, Mädchen und junge Frauen für das Thema Raumfahrt und Technik zu begeistern. Innerhalb Deutschlands besteht leider immer noch ein Ungleichgewicht zwischen Frauen und Männern in wissenschaftlichen Berufen sowie auf der Führungsebene.

Im Bereich Luft- und Raumfahrt möchten wir diesem Ungleichgewicht entgegenwirken, indem wir von der Stiftung ‚erste deutsche Astronautin gGmbH͚ verschiedene Bildungspakete für junge Frauen und Mädchen entwickeln und umsetzen.

Das Education Programm umfasst die Bereiche: Bildung, Wissenschaft und Gesellschaft. Die Ziele des Education Programms sind:

  • Vorbilder zu schaffen und einen „ich kann das auch“ Geist wecken
  • Frauen und Mädchen für Luft- und Raumfahrt sowie MINT Fächer zu begeistern
  • Interesse an Luft- und Raumfahrt auf breitere Ebene stellen
  •  Nachwuchs an Fachkräften in Deutschland vor allem aus der weiblichen Hälfte der Bevölkerung zu generieren
  • Durch die erste deutsche Frau im Weltall auch die Wichtigkeit von Zielen und erfüllten Träumen hervorheben
  • Selbstvertrauen der nächsten Generationen stärken. Vorbilder machen Mut und stärken den Glauben an die eigenen Ideen.

Gerade für Mädchen fehlt es immer noch an Vorbildern im technischen Bereich. Die Astronautin ist so ein Vorbild, ein Idol, das inspiriert und anregt, die Grenzen im eigenen Kopf zu überschreiten. Damit wird es leichter, eingeschliffene Annahmen und Denkhaltungen zu durchbrechen und neue Wege zu gehen. Bedingt durch die hohe Medienaufmerksamkeit sowie starker Präsenz in den sozialen Medien ist das Projekt „Astronautin͚“ und der Impact dessen sehr groß.

Mit Ihrer Unterstützung können wir noch viel mehr Mädchen und junge Frauen für technische Berufe fördern und unterstützen. Wir geben Luft- und Raumfahrt in Deutschland ein neues Gesicht!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten