Deutschlands größte Spendenplattform

Bitte aktualisiere Deinen Browser

Wir wollen die Welt mit Dir zusammen besser machen. Dafür brauchen wir einen Browser, der aktuelle Internet-Technologien unterstützt. Leider ist Dein Browser veraltet und kann betterplace.org nur fehlerhaft darstellen.

So einfach geht das Update: Bitte besuche browsehappy.com und wähle einen der modernen Browser, die dort vorgestellt werden.

Viele Grüße aus Berlin, Dein betterplace.org-Team

Freiwilligendienst in Südafrika: Unterstützung für mein Projekt

Fill 100x100 bp1517062381 portrait clara schneider

Ich werde in Südafrika in Port Elisabeth an einer Schule für sozial benachteiligte Kinder die Lehrkräfte unterstützen, in der Suppenküche mithelfen und ein Nachmittagsprogramm für Kinder gestalten.

Clara S. von DRK in Hessen Volunta gGmbHNachricht schreiben

Seit der achten Klasse ist es mein sehnlichster Wunsch, nach dem Abitur ein freiwilliges soziales Jahr mit Kindern in Südafrika zu machen. Dieser Traum geht nun für mich in Erfüllung: ich darf ab August 2018 ein Jahr lang mit Kindern in einer Schule in Port Elisabeth arbeiten.

Das Projekt Bright Smiles, Bright Futures der Tehillah Christian Academy richtet sich an Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien. Es möchte einen Beitrag zur Bildung und Stärkung der Zivilgesellschaft leisten. Die Kinder erhalten eine tägliche Mahlzeit und können darüber hinaus an verschiedenen Sport- und Spielangeboten teilnehmen. Das Projekt ist Teil einer christlichen Bildungseinrichtung für Kinder im Alter zwischen 3 und 18 Jahren.

Ich werde sowohl in der Suppenküche als auch bei den Bildungsangeboten eingesetzt, um das hauptamtliche Personal bei allen anfallenden Aufgaben zu unterstützen. Dazu gehören die Vorbereitungen für die tägliche Essensausgabe, die Betreuung der Kinder und das Angebot von verschiedenen Aktivitäten, z.B. in Form von Nachhilfeunterricht oder Sport.

Meinen Freiwilligendienst leiste ich unter der Trägerschaft von Volunta (Deutsches Rotes Kreuz in Hessen). Der Freiwilligendienst wird über das Programm "weltwärts" vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert. Leider deckt die Förderung nur etwa 75% der Kosten. Zu meinem Freiwilligendienst gehört daher auch das Sammeln von Spenden, um die restlichen 25% zu finanzieren. Einen erheblichen Teil davon haben bereits meine Familie und Freunde gespendet, ich hoffe jedoch noch auf weitere Spenden, um die erforderliche Summe zusammenzubekommen.

Bitte helfen Sie mir, um meinen Traum zu verwirklichen! Jede auch noch so kleine Spende hilft!

Hilf mit, das Projekt zu verbreiten